Auf das Bewerbungsgespräch verzichtet nahezu keiner.
Auf das Bewerbungsgespräch verzichtet nahezu keiner. © Foto:Aus Recruiting Trends/Kienbaum und Staufenbiel Insitutut

Events und Karriere-Messen | | von Anja Janotta

Recruiting-Trends: Persönlicher Kontakt wird immer wichtiger

Bewerbung nur mit einem Klick - für die Bewerber ist das eine willkommene und gern gesehene Innovation. Aber nur 22 Prozent aller Firmen bieten auf ihren Karriere-Seiten eine Möglichkeit zur One-Click-Bewerbung, wie die Studie "Recruiting Trends" der Kienbaum Communications und des Staufenbiel Instituts aufzeigt.

Aber trotz des schnellen Bewerbungs-Karussells sind auch die klassischen Wege immer noch wichtig für die Unternehmen. 59 Prozent nehmen sich der Bewerbungsmappen an, die per Post eintrudeln. Aber die Digitalkanäle sind stark im Kommen - gerade weil die Firmen im Fachkräftemangel talentierten Nachwuchs finden müssen.

Die Mehrheit bevorzugt Bewerbungen über Online-Formulare oder die eigene Karrierewebsite. Wohl auch, weil diese am aussichtsreichsten sind. Auf Platz eins der erfolgreichsten Recruiting-Kanäle liegen Online-Anzeigen mit 89 Prozent, gefolgt von der eigenen Karrierewebsite mit 72 Prozent und der eigenen aktiven Personalsuche und -ansprache mit 71 Prozent.

Persönliche Kommunikation bleibt wichtig

Obwohl digitale Bewerbungskanäle im Trend liegen, dienen diese eher der Kontaktanbahnung. Dann aber wird der persönliche Kontakt wichtig.  Mit Karriere-Events und -Messen erzielen 69 Prozent der Befragten große Recruiting-Erfolge. Und für zwei Drittel der Firmen ist auch die eigene Belegschaft eine bewährte Ressource, um freie Positionen zu besetzen. Die Empfehlung von Mitarbeitern durch Mitarbeiter ist mit 60 Prozent ebenfalls hoch geschätzt, landet im Ranking der erfolgreichsten Rekrutierungskanäle allerdings nur im unteren Mittelfeld.

Employer Branding im Social Web

Die meisten Arbeitgeber setzen für das Employer Branding eher auf die klassischen Social-Media-Kanäle: Das Ranking der beliebtesten sozialen Netzwerke und Apps für Employer Branding zeigt: 88 Prozent der deutschen Unternehmen präsentieren sich bei Xing, gefolgt von Facebook mit 72 Prozent sowie Kununu und Linkedin mit 69 und 60 Prozent. Immerhin die Hälfte der befragten Unternehmen nutzt Youtube für ihr Employer Branding; im Vorjahr waren es noch 44 Prozent. Instagram wird übrigens nur von 17 Prozent zu diesem Zweck gepflegt, die Job-App Truffls und Whatsapp sogar nur von sechs und fünf Prozent.

Vorstellungsgespräche sind unverzichtbar

98 Prozent der befragten Unternehmen halten am klassischen Vorstellungsgespräch fest. Immerhin 87 Prozent der Unternehmen greifen dafür auch auf Telefoninterviews zurück. Weniger verbreitet ist das Assessment-Center: Bei 53 Prozent der Unternehmen ist es üblich, um einen geeigneten Bewerber zu finden. Auswahlverfahren über einen Online-Test oder per Video-Interview werden lediglich von 42 Prozent der befragten Firmen verwendet.

Flexible Arbeitszeiten sind bevorzugtes Benefit

Doch erst einmal gewonnen, müssen die Top-Kräfte auch an die Firma gebunden werden. 92 Prozent der Befragten sehen das als besonders wichtige Aufgabe des HR-Bereichs in diesem Jahr an. Um Mitarbeiter langfristig zu binden, setzen die Unternehmen in erster Linie auf flexible Arbeitszeiten. Darüber können sich Mitarbeiter in 91 Prozent der befragten Unternehmen freuen. Den zweiten und dritten Platz der beliebtesten Benefits belegen die betriebliche Altersvorsorge mit 81 Prozent und das Home-Office mit 73 Prozent. Eher die Exoten unter den Goodies sind der Betriebshund und das Familienbüro. 17 Prozent erlauben ihren Mitarbeitern, den Vierbeiner mitzubringen, elf Prozent bieten ein Familienbüro.

Für die Studie wurden knapp 300 Personalverantwortliche in Deutschland befragt.

Recruiting-Trends: Persönlicher Kontakt wird immer wichtiger

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht