Lesetipp | | von Sebastian Blum

Recruiting-Premiere: Mercedes lässt sich auf Whats App ein

Klar: Bei der Suche nach Personal spielt Social Media für viele Unternehmen - und auch Bewerber - eine immer größere Rolle. Xing, Facebook, Linkedin und vielleicht sogar Twitter sind die üblichen Kanäle, die Personaler hier bespielen. Aber Whatsapp? Wohl eher nicht. Ausgerechnet Mercedes hat sich jetzt an den Messaging-Dienst herangewagt. Der Bericht zu Daimlers Whatsapp-Premiere im Blog Personalmarketing2null ist unser Lesetipp.

Um die die jugendliche Zielgruppe zu erreichen setzte Daimlers Career-Team um Martin Maas, dem geistigen Vater von Mercedes' Whatsapp-Ausflug, auf Edith Callsen: Die junge Frau ist das aktuelle Gesicht der Employer Branding-Kampagne der Marke mit dem Stern. Ziel war es, einen Arbeitstag von Callsen via Whatsapp zu begleiten.

Bei der Zielgruppe kam die Kampagne laut Personalmarkting2null auch dementsprechend gut an: Da Whatsapp nur Gruppenchats mit bis zu 100 Teilnehmern zulässt, gingen 53 Leute leer aus. Alle 20 Minuten ging Callsen auf Fragen ein und begrüßte neu Hinzugekommene. Das Career-Team von Daimler unterstütze sie dabei - besonders bei dem Karriere-Dauerbrenner Mittagessen:

 

Ob der Erfolg von Daimlers Whatsapp-Ausflug jetzt einen Trend im Personal Recruiting so mancher Unternehmen auslöst, muss sich zeigen. Wie zufrieden die Personaler bei der Marke mit dem Stern waren, lesen sie hier im Blog von Personalmarketing2null.    

Recruiting-Premiere: Mercedes lässt sich auf Whats App ein

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht