Recruiting | | von Annette Mattgey

NSA blamiert sich mit verschlüsseltem Tweet

Erst stiftete der Tweet Verwirrung, dann löste er Spott aus. Der amerikanische Geheimdienst NSA setzte einen verschlüsselten Tweet ab, um neue Mitarbeiter zu gewinnen. Allerdings lässt sich der Code leicht knacken - ähnliche Verfahren wurden schon von den alten Römern eingesetzt.

Der Ursprungstweet von NSA Careers lautete: 

Einige hielten den Absender für betrunken, doch der Tweet ist ernst gemeint und Teil einer Recruiting-Strategie, die NSA-Sprecherin Marci Green Miller gegenüber dem Magazin Daily Dot erläutert hat: "Um die hellsten Köpfe für unsere Arbeit zu gewinnen, werden wir im Mai jeden Montag einen verschlüsselten Tweet absetzen."

Der aktuelle Tweet dürfte aber eher für Einsteiger geeignet sein. Er lässt sich einfach knacken, weil er auf einem Verschiebemechanismus aufgebaut ist. Ausgehend von häufig verwendeten Buchstaben kann man die Art der Verschlüsselung ausknobeln. Tipps für Rätselfreunde bietet etwa Helpster. Für die Lösung braucht es Geduld - oder die passende App. Programme wie Quipquip schaffen das in wenigen Sekunden.  

Dann liest sich die Botschaft so: "Want to know what it takes to work at NSA? Check back each Monday in May as we explore career essentials to protect our nation."

NSA blamiert sich mit verschlüsseltem Tweet

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht