Recruiting | | von Frauke Schobelt

Mittagshoch: Heimliche Jobsuche am Arbeitsplatz

Wenn der Job mal wieder nervt, dann ist die Versuchung groß, gleich am Schreibtisch in Portalen nach einer neuen Stelle zu suchen. Und offensichtlich geben viele dieser Versuchung nach, wie eine Auswertung von CareerBuilder zeigt. Kontinuierliche Traffic-Messungen weisen nach, dass an Werktagen gerade um die Mittagszeit herum die Zugriffszahlen auf Jobportalen am höchsten sind. Viele tun es also, doch nur wenige geben es zu: Denn in einer repräsentativen Studie unter rund 1.500 Bewerbern und 440 Personalern hat CareerBuilder ermittelt, dass lediglich knapp ein Drittel der Befragten angibt, während der Arbeitszeit oder in den Pausen nach Jobs zu suchen. Personaler hingegen schätzen Arbeitnehmer als deutlich weniger loyal ein: Sie meinen, dass fast jeder Zweite während der Arbeitszeit (44,3 Prozent) sucht und gut jeder Dritte während der Pausen (36,8 Prozent).

Was Personaler vermuten und Kandidaten tun – diese Frage steht im Mittelpunkt der Studie "Recruiting 2014", die CareerBuilder in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift "Personalwirtschaft" durchgeführt hat. Geht es um das "Wann" und "Wo" der Jobsuche, so klaffen Vermutung und Realität vermeintlich stark auseinander. Denn nicht nur der Zeitpunkt wird von Personalern anders eingeschätzt: Sie denken außerdem, dass 46,6 Prozent direkt am Arbeitsplatz und damit am vom Arbeitgeber gestellten PC oder Laptop nach einer neuen Herausforderung suchen. Aber nur 13,2 Prozent der befragten Kandidaten geben an, dies zu tun.

„Seit Jahren weisen unsere Zugriffszahlen an Wochentagen dieselbe Kurve auf: Stetiger Anstieg bis zur Mittagszeit, in der auch die Tageshöchstwerte erreicht werden, ein Abfall in Richtung der Nachmittagsstunden, dann wieder eine moderate Steigerung zu den Abendstunden hin“, so Oskar Ehehalt, Geschäftsführer der CareerBuilder Germany GmbH. „Vielleicht sind Personaler etwas zu skeptisch, was die Loyalität der deutschen Arbeitnehmer angeht. Aber die Zahlen lügen nicht – und vermutlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte.“

Die vollständigen Ergebnisse der Befragung stellt CareerBuilder im Rahmen der "Zukunft Personal" vom 14. Oktober bis 16. Oktober in Köln vor. Zur CareerBuilder Germany GmbH gehören die Marken JobScout24 und CareerBuilder.

Mittagshoch: Heimliche Jobsuche am Arbeitsplatz

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht