Youtube-Hit | | von Annette Mattgey

Mehr als eine Million Youtube-User sahen diese gesungene Kündigung

Ein Gospel zu singen heißt die "gute Nachricht" verkündigen. Ob Phil's Bosse das auch so gesehen haben? Sie erfuhren auf diese Weise von der Kündigung des Barista in ihrem Coffee Shop in Chicago. Das Video, das seit Anfang Dezember im Netz ist, kam in dieser Zeit auf mehr als eine Million Youtube-Visits. Zum ersten mal zu sehen war es in der Show des Entertainers Steve Harvey. Die Youtube-Kommentare vermuten hinter dem Video ein Fake, doch die Produzenten der Sendung relativieren den Vorwurf: Die Arbeitgeber von Phil Sipka hätten gewusst, dass in ihrem Laden gedreht werde, um Phils Kündigung zu dokumentieren. Auf welche Weise das geschehe, sei ihnen jedoch unbekannt gewesen. Phil hatte seine Stelle drei Jahre inne und war durchaus zufrieden: "I am quitting this job today. Even though I like it here. Gonna start a new career.Gonna make it to the top and start my coffee shop," so der Text des Songs, bei dem ihn das R&B-Quintett The Voices begleitet. 

Das Video ist nicht das einzige Beispiel für "Extreme quitting". Joey de Francesco holte eine Blechbläser-Combo zu Hilfe, als er seinen Hotel-Job hinschmiss. Das Video kam auf 3,6 Millionen Klicks.

Mehr als eine Million Youtube-User sahen diese gesungene Kündigung

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(4) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht