Barbara Wittmann, Direktorin Talent Solutions und Mitglied des Führungsteams bei Linkedin Deutschland, Österreich, Schweiz
Barbara Wittmann, Direktorin Talent Solutions und Mitglied des Führungsteams bei Linkedin Deutschland, Österreich, Schweiz © Foto:Linkedin

Redesign | | von Annette Mattgey

Linkedin hat seinen Auftritt renoviert

Das Karriere-Netzwerk Linkedin hat das umfassendste Redesign in seiner Unternehmensgeschichte hingelegt: Die Desktop-Version orientiert sich jetzt an der App und hat die Funktionalitäten überarbeitet. Besonderen Wert wurde darauf gelegt, dass sich Mitglieder vernetzen, in Kontakt bleiben und die Informationen erhalten, an denen sie interessiert sind.

In den USA startete der neue Auftritt bereits zum Jahreswechsel, nun ist auch der deutschsprachige Markt an der Reihe. Hier sieht Linkedin noch weiteres Wachstumspotential. "Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Mitglieder die bestmögliche Nutzererfahrung erhalten", so Barbara Wittmann, Direktorin für den Bereich Rekrutierungslösungen und Mitglied der Geschäftsleitung bei Linkedin Deutschland, Österreich, Schweiz.

"Mit der neuen Desktop-Oberfläche sowie den neuen Funktionen möchten wir unsere Mitglieder dabei unterstützen, die Möglichkeiten von Linkedin noch besser auszuschöpfen und erfolgreich für den Beruf anzuwenden."

Neue Desktop-Oberfläche nach App-Vorbild

Die neue Desktop-Oberfläche greift das Design und die Bedienung der App auf. Somit ist eine kanalübergreifende User Experience gewährleistet. Das neue Desktop-Design ist klarer strukturiert und damit intuitiver zu bedienen. Die Profilansicht hat sich verändert, das Profilbild wird nun, wie in der App, mittig angezeigt.

Linkedin-Nutzer können schon seit geraumer Zeit die im Profil angegebenen Fähigkeiten ihrer Kontakte bestätigen und sich auch die eigenen Fähigkeiten bestätigen lassen. Diese Funktion wurde jetzt weiterentwickelt: Profilbesuchern werden vorrangig die Fähigkeiten angezeigt, zu denen sie einen beruflichen Bezug haben oder die jemand bestätigt hat, den sie auch kennen.

Außerdem wurde das Targeting dahingehend verbessert, dass Mitglieder in erster Linie Fähigkeiten von Personen bestätigen, die direkt mit ihnen zusammenarbeiten oder zusammengearbeitet haben. Darüber hinaus können anhand der Profilinformationen gefragte Fähigkeiten vorgeschlagen werden, die es wahrscheinlicher machen, von Recruitern kontaktiert zu werden oder für einen bestimmten Job in Frage zu kommen.

Mehr Nachrichten aus meiner Branche

Außerdem ist der deutsche Newsbereich so überarbeitet worden, dass Linkedin-Mitglieder immer über die Neuigkeiten und Trendthemen aus ihrer Branche und ihren Interessen entsprechend informiert sind. Dafür wurde bereits im letzten Jahr ein eigenes Redaktionsteam etabliert. Im Dezember wurden eine vereinfachte Blogfunktion sowie fünf neue Nachrichtenkanäle vorgestellt.

Mehr Networking

Die Netzwerkfunktionen wurden weiter optimiert, damit Mitglieder zusätzliche Informationen über bereits bestehende Verbindungen zu neuen Kontakten erhalten. Wenn ein Mitglied beispielsweise ein Jobangebot sieht, das ihm gefällt, wird ihm angezeigt, wer der Ansprechpartner wäre, oder welcher seiner Kontakte in der betreffenden Firma arbeitet.

Neuerungen auch beim Messenger: Egal auf welcher Seite sich ein Nutzer gerade befindet, ob auf einer Unternehmensseite, auf dem eigenen Profil oder dem Profil einer anderen Person, ist es jetzt möglich, Konversationen in Echtzeit von überall zu beginnen und auch zu sehen, wann die Nachricht gelesen wurde. 

So sehen die neuen Seiten aus:

 

Linkedin hat seinen Auftritt renoviert

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!