Mutter und Sohn im Linkedin-Spot.
Mutter und Sohn im Linkedin-Spot. © Foto:Linkedin

"Bring your parents"-Day | | von Annette Mattgey

Linkedin hat ein Herz für unsere Eltern

Wer hat schon mal versucht, seiner Mutter zu erklären, was man als CEO eines Digi-Startups, als Online-Mediaplaner oder App-Entwickler den ganzen Tag so treibt und wofür das gut ist? Diese Kluft versucht Linkedin zu überbrücken und erklärt den 4. November zum "Bring your parents"-Day.

Die Veranstaltung gibt es bereits seit 2013 und sie hat sich zu einem Selbstläufer entwickelt. Was Linkedin anfangs gar nicht so geplant hat, der "Bring your parents"-Day ist durch eine sehr emotionale Atmosphäre geprägt. "Als ich die Eltern meiner Kollegen getroffen und ihnen in die Augen gesehen habe, habe ich mich bei ihnen bedankt, dass sie so wundervolle Menschen großgezogen haben. Egal, ob sie danach etwas über unsere Firma erfahren haben oder den Chef ihrer Kinder kennenlernten: Ihre Gesichter glühten vor Stolz", schreibt Catherine Fischer im Corporate-Blog von Linkedin

Das Thema Stolz spielt demnach auch die Hauptrolle im Linkedin-Spot. 75 Prozent aller Eltern weltweit sind stolz auf ihren Nachwuchs.

Linkedin hat ein Herz für unsere Eltern

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht