Karriere-Netzwerk | | von Annette Mattgey

Linkedin hat die 300 Millionen-Marke übersprungen

Mehr als 300 Millionen Mitglieder zählt das Linkedin-Netzwerk weltweit. Auf dem Wachstumspfad will es sich noch stärker als Content-Plattform profilieren. Die Linkedin-Mitglieder verteilen sich weltweit auf mehr als 200 Länder und Regionen. Die Mehrzahl - 67 Prozent - wohnt außerhalb der USA. Im Fünfjahres-Vergleich ragen besonders Länder wie Indien und Brasilien heraus. Hier hat die Zahl der Linkedin-Profile deutlich zugelegt (siehe oben). In den Schwellenländern sieht Linkedin weiteres Potenzial. So hat es kürzlich eine Beta-Version für China gelauncht.

Strategisch will sich Linkedin als Inhalte-Lieferant für die Karriereziele seiner Mitglieder positionieren, schreibt Deep Nishar, Linkedins Senior Vice President, im Rahmen eines aktuellen Blog-Posts. Dazu wird das Netzwerkwerk weiter an seiner Publishing-Plattform arbeiten und die Gruppenfunktionen und Slideshare stärken.

Mobile gilt als weitere strategische Herausforderung. Hier kündigte Nishar weitere Partnerschaften an. Mit Nokia, Apple und Samsung bestehen bereits Kooperationen.

Linkedin hat die 300 Millionen-Marke übersprungen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht