Mails | | von Franziska Mozart

Jeder dritte Berufstätige beantwortet Mails im Urlaub

Von wegen ruhige Tage: Die meisten Berufstätigen sind über Weihnachten und zwischen den Jahren für Kollegen und Vorgesetzte erreichbar, auch wenn sie Urlaub haben. In einer repräsentativen Umfrage des Branchenverbandes Bitkom gaben 76 Prozent an, in dieser Zeit für berufliche Anliegen per E-Mail oder Telefon zu beantworten.

Auch wenn die Urlauber genauso verfügbar sind wie im Vorjahr, gibt es doch eine Verschiebung hin zum Mail-Verkehr. "Durch die Verbreitung von Smartphones erreicht eine E-Mail genauso direkt ihren Empfänger wie ein Anruf, gleichzeitig wird sie aber als weniger störend empfunden", erklärt Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf. Laut Umfrage lesen 64 Prozent berufliche E-Mails im Urlaub. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als dieser Wert noch bei 55 Prozent lag. Dafür sank die telefonische Erreichbarkeit von 74 Prozent auf 64 Prozent.

Je jünger die Arbeitnehmer sind, um so eher klinken sie sich in ihrem Urlaub komplett raus – was allerdings vielleicht weniger mit dem Alter, als mit der Karrierestufe zu tun hat, doch diesen Unterschied machte Bitkom in der Befragung nicht. Mehr als jeder Zweite der unter 30-Jährigen ist im Weihnachtsurlaub nicht erreichbar. Am häufigsten beantworten die 30- bis 49-Jährigen E-Mails und Anrufe. Gerade einmal 14 Prozent schalten komplett ab. Zwischen den Geschlechtern gibt es nur geringe Unterschiede. Männer (28 Prozent) schalten etwas häufiger ganz ab als Frauen (21 Prozent).

Für ein Viertel der Berufstätigen stellt sich die Frage allerdings überhaupt nicht. Sie haben zwischen Weihnachten und Neujahr keinen Urlaub.

Jeder dritte Berufstätige beantwortet Mails im Urlaub

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht