München ist nicht nur für IT-Leute besonders attraktiv, wohl auch für Unternehmen wie Google.
München ist nicht nur für IT-Leute besonders attraktiv, wohl auch für Unternehmen wie Google. © Foto:Google

IT-Gehälter | | von Anja Janotta

IT-Experten verdienen mehr

IT-Mitarbeiter können sich freuen: Ihre Gehälter steigen in den kommenden Jahren. In diesem Jahr verdienen Führungskräfte durchschnittlich drei Prozent mehr. Spezialisten in der IT verdienen 3,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Über alle Positionen hinweg liegt die Gehaltssteigerung bei 3,2 Prozent.

Im Schnitt erzielen IT-Führungskräfte derzeit 111.000 Euro im Jahr, Spezialisten 64.000 Euro und Sachbearbeiter erhalten durchschnittlich ein Jahresgehalt in Höhe von 46.000 Euro. Dies geht aus dem diesjährigen Vergütungsreport "Führungskräfte und Spezialisten in IT-Funktionen" der Personal- und Managementberatung Kienbaum hervor.
 
Besonders bei Führungskräften hat die Unternehmensgröße einen erheblichen Einfluss auf die Höhe des Gehalts: Führungskräfte können in Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern fast 50 Prozent höhere Gehälter erzielen als in kleinen Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern, so die Studie. "Je größer das Unternehmen ist, desto mehr Verantwortung tragen die jeweiligen Führungskräfte. Zudem nehmen mit der Unternehmensgröße die Komplexität der Aufgaben und die Anforderungen an die Führungskräfte zu", sagt Julia Leitl, Vergütungsexpertin bei Kienbaum.
 
Ein Job in der Region München lohnt sich für IT-Leute besonders: Hier ist das Jahresgehalt von IT-Spezialisten 19 Prozent höher als im Bundesdurchschnitt. Auch in Frankfurt am Main und Düsseldorf liegen die Gehälter ähnlich weit über dem Durchschnitt. Leiter IT und Leiter IT-Architektur sind die Spitzenverdiener unter den ITlern in Deutschland: Sie kommen auf ein Jahressalär von durchschnittlich 120.000 Euro beziehungsweise 119.000 Euro. Unter den Spezialisten verdienen IT-Security-Manager am meisten: Ihr Gehalt beträgt im Jahr durchschnittlich 77.000 Euro.
 
Auch bei den Branchen gibt es für ITler deutliche Gehaltsunterschiede: IT-Führungskräfte verdienen in der Chemiebranche am meisten. Ihr durchschnittliches Jahresgehalt liegt bei 146.000 Euro. Ähnlich hohe Jahressaläre werden in der Versicherungsbranche mit 143.000 Euro gezahlt. Am wenigsten verdienen IT-Führungskräfte in Verlagen und Krankenhäusern.
 
Firmenwagen sind nach wie vor für viele ITler eine beliebte Zusatzleistung. Jedoch haben nur sechs Prozent der Spezialisten Anspruch auf einen Dienstwagen. Bei den Führungskräften fahren 35 Prozent einen Firmenwagen, auf der oberen Führungsebene wird sogar 70 Prozent der Mitarbeiter ein Auto zur Verfügung gestellt. 

Für die Studie hat Kienbaum die Daten von 1.750 Führungspositionen und knapp 7.000 Spezialisten und Sachbearbeitern in mehr als 540 Unternehmen untersucht.
               

IT-Experten verdienen mehr

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht