Innovationsdruck bis zum Kopfzerbrechen
© Foto:Creative Collection

Wochenrückblick | | von Irmela Schwab

Innovationsdruck bis zum Kopfzerbrechen

Wer heute eine Konferenz besucht, kommt um ein Intermezzo mit einem unbemannten Flugkörper kaum noch herum. Drohnen sind schwer im Kommen, von Amazon bis DHL - alle wollen mit den kleinen Flitzern wertvolle Zustellungszeit gewinnen und für Aha-Effekte sorgen. Selbiges hat auch die Büro-Drohne von Team Like im Sinn, der Business Plattform der Deutschen Telekom: Statt Pakete durch die Lüfte zu transportieren, apportiert sie Kaffee, gießt Blumen und wirbelt dabei wichtige Unterlagen auf den Konferenztischen durcheinander.

Die Persiflage, kreiert von Saatchi & Saatchi Pro, hat dem Team Like auf Youtube in einem Tag bisher 50.000 Views beschert.  Es ist auch ein Seitenhieb auf Startups, die sich allzu cool geben, überzeugt davon, mit ihrer Erfindung die Welt zu verändern. Und dabei natürlich "out of the box" denken. Der Innovations-Zwang sitzt der gesamten Industrie im Nacken, und hat auch Honda zu einer verrückten Idee veranlasst. Für den Kompakt-SUV CR-V hat die Londoner Agentur Mcgarrybowen einen endlosen Youtube-Film mit dem Namen "Endless Road" kreiert. Die Fahrt ohne Ende kann man direkt im Youtube-Kanal der Marke bewundern. Es gibt verschiedene Versionen für die jeweiligen Tageszeiten und Wetterbedingungen, auch der Ort ist wählbar. Die gezeigte Endlos-Schleife soll signalisieren: Das Unternehmen will sich beständig verbessern ("The Road to Better Never Ends").

Das klingt anstrengend. "Stopp" möchte man rufen, aber es hilft ja nichts: Innovation muss ja sein. Denn wer sich nicht verändert, oder es tut, aber in die falsche Richtung, ist bald weg vom Fenster. So geschieht es gerade mit Marken, die sich zum namhaften Konsumgüterriesen Procter & Gamble rechnen dürfen. Noch - denn die Kosmetiksparte steht offenbar zur Disposition. Darunter auch die Haarpflegetochter Wella. Mit dem Verkauf will P&G bis zu 19 Milliarden Dollar einstreichen - ein Budget, das vermutlich vor allem auch für die digitale Transformation genutzt wird. Wo wiederum die Innovation ganz oben auf der Agenda steht.

Und manchmal müssen sich auch diejenigen neu erfinden, die eigentlich zu denen zählen, die das Rad neu erfunden haben. Video-Portal Youtube, das sich jahrelang über Werbeeinnahmen finanziert hat, schlägt nun einen neuen Weg ein. Wie die Gerüchteküche verlautbart, soll die Abo-Version der Google-Tochter noch in diesem Jahr kommen. 

Innovationsdruck bis zum Kopfzerbrechen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht