Das sind die Lieblingswörter der Marketer.
Das sind die Lieblingswörter der Marketer. © Foto:Linkedin

Linkedin-Profile | | von Anja Janotta

Hohle Linkedin-Phrasen: Finger weg von diesen Buzzwords

Ein Profil mit möglichst individueller Aussagekraft? Dann sollte man in seiner beruflichen Selbstdarstellung möglichst keine Buzzwörter wie "fokussiert", "erfahren" oder "kreativ" verwenden. Das Karrierenetzwerk Linkedin hat die am meisten strapazierten Phrasen ermittelt. Zuviele Buzzwords nämlich machen ein berufliches Profil austauschbar und belanglos. "Spezialisiert" erscheint in diesem Jahr zum ersten Mal in der Linkedin-Liste und löst sofort "Führungsqualitäten" als Spitzenreiter ab. Studenten übrigens bezeichnen sich derzeit am liebsten als "leidenschaftlich".

Alle, die im Marketing arbeiten, verwenden am liebsten die Leerformel "strategisch". Wer sein Expertenwissen kreativ und innovativ in einer Führungsaufgebe bewiesen hat, ist beim Bullshit-Bingo der Marketer ganz vorne dabei. 

Barbara Wittmann, Direktorin und Geschäftsleiterin bei Linkedin Deutschland, Österreich, Schweiz, gibt konkrete Tipps für Jobsuchende. Man müsse ein Buzzword im Profil nicht gleich löschen, aber man solle Belege der einzelnen Fähigkeiten hinterlegen. "Dazu ist es vorteilhaft, wenn Sie Zertifikate hochladen, Projekte auf Ihrem Profil ergänzen und sich Ihre Fähigkeiten von anderen Mitgliedern bestätigen lassen."

Weitere Tipps des Netzwerks sind: Die Buzzwords möglichst zu konkretisieren. "Spezialisiert" allein dürfe nicht stehen bleiben, sondern müsse ebenfalls mit Daten hinterlegt werden. So soll etwa der Vertriebsspezialist idealerweise eine Berufserfahrung, seine Branchenkontakte und seine überdurchschnittliche Quotenerfüllung betonen. Auch Führungserfahrung sollte mit konkreten Projekten nachgewiesen werden. Und wer seine strategische Begabung nicht mit Beispielen untermauern kann, kann alternativ Eigenschaften wie analytisches Denken, Zielorientierung und Visualisierungsvermögen hervorheben. Synonyme für "fokussiert" wären entsprechend "konzentriert", "ergebnisorientiert", "systematisch" und "zielgerichtet".

In Deutschland sind die am meisten strapazierten Wörter derzeit:

  1. spezialisiert
  2. Führungsqualitäten
  3. strategisch
  4. fokussiert
  5. Expertenwissen
  6. erfahren
  7. leidenschaftlich
  8. innovativ
  9. kreativ
  10. verantwortungsvoll

 

Hohle Linkedin-Phrasen: Finger weg von diesen Buzzwords

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!