Stellenmarkt | | von Annette Mattgey

Gelbe Seiten wird zur Ausbildungsplatzbörse

Als Nachschlagewerk fürs tägliche Leben hat sich Gelbe Seiten nun auch dem Thema Ausbildung angenommen. Unter http://ausbildung.gelbeseiten.de finden Schul- und Studienabgänger aktuell 16.543 Jobangebote in 2.174 Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Neben dem reinen Stellenangebot bietet der Ausbildungsnavigator auch Informationen zu den verschiedenen Berufsbildern, Bewerbungstipps und -trends, Ausbildungs- und Jobmessen sowie zu Rechten und Pflichten im Rahmen einer Ausbildung.

Auch wenn das Ausbildungsjahr bereits begonnen hat, gibt es auf dem Stellenmarkt für Auszubildende noch bis Jahresende viel Bewegung. Denn viele Unternehmen suchen fortlaufend nach Schulabgängern, die eine Lehre beginnen wollen. Derzeit haben laut Bundesagentur für Arbeit in Deutschland insgesamt rund 102.000 Bewerber noch keinen Ausbildungsplatz gefunden. Der Ausbildungsnavigator von Gelbe Seiten hilft, diese freien Stellen noch in diesem Jahr zu besetzen und schon frühzeitig auf Jobangebote für Berufsanfänger im kommenden Jahr hinzuweisen.

Kostenlose Chance für Unternehmen und Jugendliche

Die meisten Angebote stehen in den Bereichen Bürowesen, Verwaltung, Handel und Kundenberatung zur Verfügung. Auch Stellen für Marketingkommunikation und Mediengestaltung sind vertreten. Von dem kostenlosen Inseratsangebot von Gelbe Seiten profitieren Ausbildungssuchende und Unternehmen gleichermaßen: Azubis in spe bekommen alle Angebote in ihrer Stadt beziehungsweise dem gewünschten Ausbildungsberuf mit einem Klick angezeigt. Unternehmen können derzeit ohne Kosten und größeren Aufwand ihren Ausbildungsplatz und die jeweiligen Anforderungen einer breiten Zielgruppe bekannt machen, indem sie sich mit ihrem Ausbildungsangebot eintragen.

Kooperationen erweitern das Angebot

Gelbe Seiten bietet in Kooperation mit den Portalen AUBI Plus und Monster.de ein sehr umfassendes Verzeichnis vakanter Ausbildungsplätze in Deutschland an, das Azubis in spe schnell und einfach ans Ziel bringt: Ob Kaufmann/frau im Einzelhandel, Maler/in oder Friseur/in – einfach den gesuchten Ausbildungsberuf und gewünschten Ort eingeben, aus der Liste mit den Angeboten die passenden auswählen und mithilfe der Bewerbungstipps loslegen. Hat es dann mit dem Ausbildungsplatz geklappt, bietet Gelbe Seiten Tipps für das schnelle Zurechtfinden am neuen Ausbildungsort, beispielsweise zu den nächstgelegenen Cafés, dem besten Sportangebot oder den angesagtesten Bars.

"Eine gute Ausbildung ist die Basis für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn, und viele Unternehmen sind immer noch auf der Suche nach passenden Bewerbern, beispielsweise im Handwerk, in den Pflegeberufen und im Dienstleistungssektor", erklärt Stephan Theiß, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing . "Mit dem neuen Ausbildungsnavigator, bei dem anders als bei anderen Jobbörsen Ausbildungsstellen nicht nur eines von vielen Angeboten sind, bringt Gelbe Seiten Ausbildungssuchende und Unternehmen zusammen."

Gelbe Seiten wird zur Ausbildungsplatzbörse

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht