Kununu | | von Annette Mattgey

Employer Branding: Welche Agentur kann's?

Mehr Mut zum Employer Branding: Das Arbeitgeberbewertungs-Portal Kununu will Unternehmen anspornen, sich dem Thema zu widmen, und vergibt daher ab sofort ein Siegel für Agenturen, die sich auf dieses Geschäftsfeld spezialisiert haben. Für die Entwicklung dieses Partnerprogramms hat Kununu eine eigene Abteilung geschaffen, die Niko Pabst leitet. Während Bewerber und Jobinteressierte bereits eifrig auf Bewertungsportalen oder in Social Media nach Informationen über künftige Arbeitgeber suchen, sind es viele Unternehmen noch nicht gewohnt, sich abseits der Website für ihr Image einzusetzen. Gefragt sind daher die Beratungsleistungen von HR- und Social Media-Agenturen.

"Einmal auf Kununu bewertet, ist ein Unternehmen durch die hohe Reichweite von Kununu und Xing jederzeit im Internet auffindbar. Was manche Unternehmen anfangs verunsichert, ist in Wirklichkeit ein vielversprechender Faktor für erfolgreiches Reputationsmanagement", erklärt Pabst. "Um möglichst vielen Kunden den Nutzen von kununu vor Augen zu führen, setzten wir auf die Zusammenarbeit mit den von uns zertifizierten Firmen." Diese können nach einer umfangreichen Schulung ihren Kunden qualifizierte und individuelle Beratung rund um das Potential von Employer Branding, Reputationsmanagement oder konstruktiven Umgang mit einer kritischen Community bieten.

Vernetzung und persönliche Kommunikation sind für Pabst die wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Kooperation. "Für nachhaltiges Coaching unserer Partner und deren Kunden bieten wir regelmäßige Veranstaltungen und Workshops an. Die Möglichkeit, sich persönlich über Employer Branding auszutauschen wird sehr gerne angenommen", freut sich der passionierte Marketer.

Bevor es soweit ist, müssen sich die Agenturen den internen Auswahlkriterien stellen. Etwa: Ist die Agentur in der Employer Branding-Beratung aktiv? Sind interne Strukturen gegeben, um bezüglich Employer Branding beraten zu können? Haben sie auf Grund ihrer Kundenstruktur Potential?  
Sind die Kriterien erfüllt, bekommen die Agentur-Mitarbeiter eine Schulung. Bei Produktänderungen werden die Mitarbeiter laufend nachgeschult.

Die Zertifizierung, die mit einem Siegel belohnt wird, ist kostenlos. Derzeit sind bereits rund 50 Agenturen aus dem gesamten D-A-CH Gebiet zertifiziert, darunter die Königsteiner Agentur, Iventa oder Prospective Schweiz.

Employer Branding: Welche Agentur kann's?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht