Glassdoor | | von Annette Mattgey

Chillen statt Burnout: Bei diesen Firmen stimmt die Work-Life-Balance

Zeit für Familie, Partner und die eigenen Interessen zu haben, gehört für über 90 Prozent der Beschäftigten in Deutschland zu den erstrebenswerten Lebenszielen. Das Karriere-Portal Glassdoor hat in seinem Ranking die Top 15 Arbeitgeber mit der besten Work-Life-Balance zusammengetragen. An der Spitze: Ein Digi-Unternehmen. Die Liste basiert auf anonymen Bewertungen, dabei reicht die Skala von 1 (sehr schlechte Work-Life-Balance) bis fünf (sehr gute Work-Life-Balance).

Die nachhaltig beste Work-Life-Balance bietet das Spielesoftware-Unternehmen Goodgame Studios (Durchschnittsbewertung: 4,5), gefolgt vom Reiseportal Trivago (4,4), den Automobilherstellern BMW (4,2) und Daimler (4,1) sowie dem Industriekonzern Robert Bosch (4,1)

Mail-Pausen, flexible Arbeitszeiten und Kinderbetreuung sehr geschätzt

Unter den Arbeitgebern mit der besten Work-Life-Balance auf Glassdoor finden sich Start-ups mit "Feel-Good"-Manager und Konzerne mit eigenen Kitas oder Fitnessprogrammen. Gerade in der Ferien- und Urlaubszeit schätzen Mitarbeiter Arbeitgeberprogramme wie die "Mail On Holiday"-Lösung, die beispielsweise deutschen Daimler-Mitarbeitern zur Verfügung steht.

Alle 15 Unternehmen der Liste ermöglichen ihren Mitarbeitern flexible Arbeitszeiten und -modelle, so dass Arbeitnehmer ihre Work-Life-Balance selbst mitgestalten können. Auch die Betreuung bzw. die Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Einrichtungen für die Kinder ihrer Mitarbeiter nehmen Unternehmen ernst: 13 Arbeitgeber der Liste werben aktiv mit Hilfe bei der Kinderbetreuung oder realisieren diese selbst betrieblich (z. B. Robert Bosch).

Sechs Arbeitgeber aus dem Glassdoor-Ranking organisieren Feriencamps für die Mitarbeiter und ihre Kinder. Zehn Unternehmen bieten Sportangebote und Gesundheitsprogramme an, um das Wohlbefinden ihrer Arbeitnehmer zu unterstützen (z. B. Adidas Group).

"Was eine ausgeglichene Balance zwischen Berufsleben und Freizeit tatsächlich bedeutet, unterscheidet sich von Mitarbeiter zu Mitarbeiter. Karriereorientierte Berufseinsteiger haben andere Vorstellungen als junge Eltern oder Angestellte mit Kindern im Teenageralter. Immer mehr Unternehmen setzen Work-Life-Balance-Programme auf, die die unterschiedlichen Bedürfnisse der heterogenen Mitarbeiterschaft berücksichtigen. Das zahlt sich auch für die Unternehmen selbst aus. Auf der einen Seite sind zufriedene und erholte Mitarbeiter nachweislich produktiver, auf der anderen Seite erhöht eine gute und dokumentierte Work-Life-Balance die Chancen, auf dem Arbeitsmarkt die besten Talente für sich zu gewinnen", sagt Joe Wiggins, Karriereexperte bei Glassdoor.

Im internationalen Vergleich sieht es bei der Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit für den deutschen Arbeitnehmer gut aus. Die unternehmensübergreifende Durchschnittsbewertung auf Glassdoor liegt hierzulande bei 3,5. Von den westlichen Industrienationen, in denen Glassdoor verfügbar ist, haben nur die Niederlande einen höheren Work-Life-Balance-Wert (3,6). In Frankreich (3,4), den USA (3,3), Australien (3,3), Großbritannien (3,2) und Kanada (3,2) bewerten die Arbeitnehmer die Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit durchschnittlich schlechter.

 

Chillen statt Burnout: Bei diesen Firmen stimmt die Work-Life-Balance

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht