Buddybrand sucht Creative Director per Snapchat
© Foto:Buddybrand

Recruiting | | von Annette Mattgey

Buddybrand sucht Creative Director per Snapchat

Statt Assessment Center heißt es bei Buddybrand nun "Snapchat Challenge". Die Social-Media-Agentur castet gerade einen Creative Director und setzt dabei ganz auf Snapchat. Bislang werden Social-Media-Dienste wie Whatsapp und Snapchat eher dazu genutzt, um jüngere Mitarbeiter zu gewinnen. Derzeit sucht die Einzelhandelskette Rewe nach Auszubildenden via Snapchat. Auch Mercedes-Benz hat bereits erste Erfahrungen gesammelt: Für sein Projekt Whatsapp@Daimler erhielt der Autobauer den Employer-Branding-Award. Dabei konnten die User den Arbeitsalltag einer Mitarbeiterin live mitverfolgen. Unter den Agenturen war DDB Oslo der Vorreiter. Ihr Snapchat-Pitch vor zwei Jahren fand große Beachtung. In 10 Sekunden sollten Bewerber sich selbst vorstellen.

Buddybrand will bei seiner Talentsuche ebenfalls die Besonderheiten von Snapchat für sich nutzen: Content lässt sich nur live erschaffen,  Vorproduktion, Schneiden und Samplen sind also nicht möglich.

Die Aktion ist am 20.6. gestartet. Buddybrand fordert die Bewerber heraus, in verschiedenen Challenges ihre Kreativität und Spontanität mit unterhaltsamen Snaps und Stories unter Beweis zu stellen. Allerdings beschränkt sich die Kommunikation nicht auf Snapchat allein. Vielmehr wird die Stelle über einen gezielten Mix aus Jobbörsen und Social-Media-Kanälen verbreitet – darunter Xing, Linkedin, StepStone, Facebook, Instagram, Twitter und der Karrierebereich auf buddybrand.de. Dort ist auch genauer erklärt, wie das Bewerben via Snachat funktioniert. Zusätzlich enthalten die Stellenanzeigen einen Snapcode, also einen QR-Code, der direkt auf den Snapchat-Account und damit auf die Challenges verlinkt.

Lars Kranholdt, Geschäftsführer Creation bei Buddybrand, sagt: "Stories sind spannender als Lebensläufe. Darum ist Snapchat für uns der perfekte Weg, um einen neuen Creative Director zu finden. Denn die Person, die wir suchen, muss Snapchat als angesagtesten Kanal nicht nur kennen, sondern auch wissen, wie man damit umgeht – speziell in einer Social-Media-Agentur!"

Wer auch mit dem Gedanken spielt, Snapchat als Recruiting-Tool einzusetzen, findet hier im Recruiting-Blog einige Tipps - einer davon lautet: "Rufen Sie zu schrulligen Wettbewerben auf."

Buddybrand sucht Creative Director per Snapchat

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht