Bilder
Die Dmexco fegt den Kölner Airbnb-Markt leer - aber noch gibt es an den Messetagen etwa 270 Wohnungen von privat.
Die Dmexco fegt den Kölner Airbnb-Markt leer - aber noch gibt es an den Messetagen etwa 270 Wohnungen von privat. © Foto:Airbnb

Unterkünfte | | von Christian Gehl

Airbnb in Köln: So könnten Sie während der Dmexco wohnen

Mit Luftmatratzen hat Airbnb schon lange nichts mehr zu tun, stattdessen umso mehr mit Penthousewohnungen und Lofts. Die Kalifornier sind gerade dabei, ihr ursprüngliches Image vollständig zu verändern. Statt billigen und kargen Studentenbuden rücken heute vor allem Designerappartements ins Blickfeld der Wohnungssuchenden. Und die kommen immer häufiger auch im Auftrag ihrer Arbeitgeber.

„Schon mehr als zehn Prozent aller Buchungen galten im vergangenen Jahr Geschäftsreisen“, sagt Alexander Schwarz, Airbnb-Geschäftsführer für Deutschland, Österreich und die Schweiz. 300 Unternehmen weltweit haben die Kalifornier bereits von ihrem Businessreisen-Programm überzeugt. Es ist vor allem die Vielfalt, mit der Airbnb punkten kann – auch in Köln. 2700 Unterkünfte sind hier von privat zu mieten, fast doppelt so viele wie vor einem Jahr. Schwarz hat für die Dmexco-Tage „erhöhte Suchanfragen rund um die Messe“ festgestellt, für den Messezeitraum sind nur noch knapp zehn Prozent der Unterkünfte bei Airbnb in Köln frei.

Einige der schönsten zeigt LEAD digital in einer Bildergalerie, alle unweit der Dmexco. Vielleicht ist darunter ja auch für Sie ein schönes Last-Minute-Schnäppchen (und wenn es, weil inzwischen belegt, auch nur eine Anregung für nächstes Jahr ist)…

(Zum Vergrößern und zur Ansicht der Bildunterschriften bitte auf das Foto klicken!)

Airbnb in Köln: So könnten Sie während der Dmexco wohnen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht