5 Tipps, wie Videos Ihre Mailings aufpeppen
© Foto:BVDW

BVDW-Leitfaden | | von Annette Mattgey

5 Tipps, wie Videos Ihre Mailings aufpeppen

Rich-Media-Formate haben eine höhere Werbewirkung als schlichte Display Ads. Diese Vorteile lassen sich auch für den Kundendialog via E-Mail nutzen. Was es dabei zu beachten gibt, hat der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in einem Leitfaden zusammengefasst. Er ist ab sofort auf der BVDW-Website als Download verfügbar. Praxisorientierte Fachartikel sowie erfolgreiche Fallbeispiele haben die Experten der Fokusgruppen Bewegtbild und E-Mail erstellt.

Video-Marketing zählt zu den leistungsstärksten Marketing-Tools. Sinkende Technologie-Kosten für Video-Produktion, Video-Streaming und Video-E-Mail machen es auch für Mittelständler erschwinglich. In der Regel erfolgt die Veröffentlichung auf der eigenen Webseite, auf Social-Media-Kanälen wie Facebook und Twitter oder auf Youtube und Vimeo. Daneben ist die Integration in Newsletter möglich.

Bevor Sie den Einsatz von Bewegtbildformaten für Ihre nächste Mailing-Kampagne planen, sind diese Punkte wichtig: 

Tipp 1: Die Video-Mail ist nur so gut wie der restliche Marketing-Mix

Ihre Wirkung entfaltet die Video-Mail am stärksten dann, wenn sie sich nahtlos in die Marketingstrategie einfügt und zu den Kampagnenzielen passt. Video-Mails tragen eine zielgruppenspezifische und emotionale Botschaft, die direkt den Nutzer erreicht.

Für folgende Einsatzbereiche haben sie sich am besten bewährt:

• Produktvorstellung

• Unternehmensdarstellung

• Branding

• Informationsübermittlung

• Performance-Steigerung

Tipp 2: Klasse statt Masse

Durch die Eingliederung von Bewegtbild in das Newsletter-Marketing wird der digitale Dialog aufgewertet und die Aufmerksamkeit der Empfänger gewonnen. Dieser positive Effekt ist jedoch von kurzer Dauer, wenn die Sendefrequenz der Video-Mail zu hoch angesetzt ist.

Daher sind folgende Punkte wichtig:

• Weniger ist mehr: Die Video-Mail sollte für besondere Botschaften wie exklusive Aktionen, Preisnachlässe etc. eingesetzt werden.

• Lenken statt ablenken: Die Kombination von Bewegtbild mit zu viel Text und Bild kann von der Kernbotschaft des Newsletters ablenken. Idealerweise sollte das Video-Element schon alle relevanten Informationen beinhalten.

• Drei zu eins: Es gilt die Faustregel, dass bei vier Newsletter-Sendungen pro Monat für eine Zielgruppe lediglich jeder vierte Newsletter ein Video-Element  enthalten sollte.

Tipp 3: Ziel festlegen

Nicht nur im E-Mail-Marketing sind eine klare Zielsetzung und die Wahl der richtigen Zielgruppe grundlegend für den Erfolg einer Kampagne.

Wesentliche Ziele sind beispielsweise:

• Image/Branding

• Informationsübermittlung

• Abverkauf

Tipp 4: Die Story ist entscheidend

Neben der Zielsetzung der Kampagne sind der Content sowie folgende Aspekte von entscheidender Bedeutung:

• Die Platzierung des Video-Elements im oberen sichtbaren Bereich des Newsletters erhält mehr Aufmerksamkeit

• Eine durchdachte Dramaturgie maximiert die Spannung und involviert den Betrachter

• Ein Intro vor dem eigentlichen Video-Element steigert die Aufmerksamkeit des Betrachters

• Ein Layer über dem Video-Element mit Zusatzinformationen kann die Performance erhöhen

• Klare "Call-to-Action"-Aufforderungen an den Betrachter erleichtert es diesem, von einer Lean-back-Situation in eine Lean-forward-Situation zu kommen

• In der Kürze liegt die Würze – dies gilt auch für die Länge des Video-Elements

Tipp 5: Ohne die Basics geht es nicht

In erster Linie ist auch die Video-Mail nichts anderes als ein Newsletter. Für ihn gelten die altbekannten Regeln:

• Eine kurze und prägnante Betreffzeile

• Eine seriöse und qualitative Absenderadresse

• Die korrekte Zielgruppe ansprechen

• Den richtigen Versandzeitpunkt wählen

Den kompletten Leitfaden (17 S., mit Glossar) können Sie auf der Webseite des Verbands downloaden.

Am 16. und 17. September findet in Köln die Branchenmesse Dmexco statt. LEAD Digital und W&V Online beleuchten in einem Special vorab die wichtigsten Digital-Themen, die diese Messe prägen werden.

5 Tipps, wie Videos Ihre Mailings aufpeppen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht