LEAD-Gastautor Andreas Schauer ist Chef der Digitalagentur Code64
LEAD-Gastautor Andreas Schauer ist Chef der Digitalagentur Code64 © Foto:Code64

Gastkommentar von Andreas Schauer | | von einem W&V Leserautor

Do you speak Dmexco?

Warum tut sich die Dmexco so schwer mit ihrer Kommunikation? Ein Kommentar von Andreas Schauer, Geschäftsführer von Code64, Agentur für interaktive Kommunikation.

Am 10. September ist es wieder soweit, und die Digital Marketing Exposition & Conference, kurz Dmexco öffnet ihre Pforten.

Und wir, Teilnehmer und Besucher betreten neue Dimensionen. Was zunächst nach Raumschiff Enterprise klingt, ist laut Veranstalter ein Ausdruck für die neuen Möglichkeiten, die Digitalisierung für die Kommunikation bietet: "Entering new dimensions". Somit betreten wir diese neue Wirklichkeit. Aber sind wir nicht schon da?

Im aktuellen Konferenzprogramm ist nicht vom Eintritt, sondern vom Erreichen die Rede: "Reaching new dimensions" wird als Thema 2014 ausgerufen. Und laut neuesten Meldungen steht die Dmexco in diesem Jahr nun für das "Internet of Everything". Zumindest kommunikativ bleibt vieles im Vorfeld noch im Nebel.

Überhaupt geht die Dmexco recht sorglos mit Verben um. Anfangs hatte ich "Connecting the global digital economy" für das Messe-Motto gehalten, auch wenn es teilweise zu "Leading the global digital industry" mutiert. Quasi ein Zweit- bzw. Parallelclaim im Sinne von "Wirtschaft verbinden ist gut, Industrie führen hält besser".

Die Dmexco hat seit ihrem Start eine beeindruckende Entwicklung hingelegt und sich längst als eine digitale Leitmesse in Europa etabliert. Aber warum tut sie sich so schwer mit ihrer Kommunikation? Ich erwarte ja kein deutsches Motto in einer "neuen Dimension", das wäre albern und würde dem internationalen Anspruch nicht gerecht.

Aber bitte, keep it clear and simple. Und keine Comic-Wörter wie "Whammo" über dem Konferenzprogramm, das fühlt sich an wie ältere Männer mit zu kurzen Hosen. Und bei "We proudly announce our Top Speakers 2014. Schauen Sie rein in unsere Sneak Preview zur dmexco Conference. Let's Go!" fühle ich mich ehrlich gesagt nicht mehr ganz ernst genommen. Oder werde den Eindruck nicht los, dass Google Translate hier die Übersetzung übernommen hat.

Was ich mir wünsche ist Klarheit in der Kommunikation. Ein Bild kreieren, an dem man sich festhalten kann, keine Variationslyrik, die schnell beliebig wird. Vergangenes Jahr hieß es "Turning visions into reality", das war so ein Bild . "Entering New Dimensions" finde ich persönlich etwas zu abgetragen, aber grundsätzlich gut. Also: If you have a motto, stick with it.

Übrigens: Die Dmexco nannte sich früher einfach OMD. Vielleicht gehe ich einfach nur auf die Dmexco Party? Die steht nämlich unter einem einfachen und verständlichen Motto: Let the music play.

Ein Dmexco-Tipp der Redaktion: Natürlich können sich Fachbesucher direkt vor Ort für die Messe registrieren – erfahrungsgemäß ist dies allerdings mit erheblichen Wartezeiten verbunden. Deutlich schneller geht´s über die Online-Registrierung.

Do you speak Dmexco?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht