Die wichtigsten Apps für Ihren Dmexco-Messetag
© Foto:Dmexco

Selbstorganisation | | von Annette Mattgey

Die wichtigsten Apps für Ihren Dmexco-Messetag

Messebesuche wie der auf der demnächst beginnenden Dmexco sind immer spannend, aber auch sehr fordernd: Man eilt von einem Termin zum nächsten, sucht Dokumente, die man seinem Gesprächspartner jetzt doch gern in die Hand drücken möchte - und vergisst dabei, zwischendurch noch etwas zu sich zu nehmen, die Rückreise zu koordinieren und eventuell einen Moment abzuschalten.

Auf diesem Feld tummelt sich etwa auch der Anbieter Quicklead. Seine App soll Kundengespräche samt Kontaktdaten schnell erfassen und weiterverarbeiten. Die Erfassung funktioniert über eine intuitiv bedienbare iPad-App, die ein genaues Abbild der Messegespräche ermöglicht. Dafür sorgen Funktionen wie der Visitenkartenscanner mit Texterkennung, zahlreiche Schnelleingabefelder für alle wichtigen Gesprächsinformationen sowie kombinierte Notizen aus Text, Foto und Zeichnung.

Darüberhinaus hat Quicklead noch weitere Tipps parat und daher eine bunte Auswahl an Apps zusammengestellt.

Vorbereitung ist alles: Wer frühzeitig seine Termine mit dem vollen Programmplan der Dmexco kombiniert, der hört die besten Speaker, sieht die wichtigsten Stände und hat zugleich Zeit für viele produktive Gespräche. Dabei hilft die App Dmexco 2014, die in Kürze im Apple-, Google Play- und Windows Store erscheint.

Bereits die Anreise zur Messe hat es in sich: Am Flughafen und Bahnhof herrscht Hochkonjunktur, alles drängt zu den Ausgängen und jeder Messebesucher möchte möglichst schnell ankommen - so ist der Kampf ums nächste Taxi eröffnet. Die Mytaxi-App löst das Problem: Einfach Taxi bestellen, online bezahlen und sofort losfahren. Die App ist kostenfrei verfügbar für iOS, Android, Windows Phone und Blackberry.

Auf der Dmexco will jede Minute genutzt sein. So schreibt man beim Gehen die eine oder andere Mail an die daheimgebliebenen Kollegen und rempelt dabei andere an. Das ist nicht nur unhöflich, sondern kann im schlimmsten Fall zu hässlichen Kaffeeflecken auf dem Messeanzug führen. Die Apps email'n walk (iOS), Transparenter Bildschirm (Android), Walk N Text (Windows Phone) und Safe Text (BlackBerry OS) liefern Orientierung: Während des Tippens blenden sie im Hintergrund des Bildschirms die Geschehnisse vor dem Mail-Schreiber ein - nur ausweichen muss dieser noch selbst.

Bei all den unterschiedlichen Messeeindrücken kann einem der Kopf schon schwirren. Kurze Rätsel und Spiele entknoten die strapazierten Gehirnwindungen wieder. UnlockYourBrain für Android beispielsweise stellt dem Besitzer bei jedem Entsperren des Smartphones eine Aufgabe - und holt ihn so für kurze Zeit aus dem Messetrott.

Beim nächsten Termin angekommen, stellt der Messebesucher fest, dass er das Unternehmensprofil nicht mehr ausgedruckt parat hat. Das sieht beim Gegenüber natürlich wenig professionell aus. Mit der Mobilversion des Officeprogramms PrinterShare lässt sich ein Drucker im Umkreis leicht über das iPhone oder Android Phone ansteuern.

Vor der Konversation mit einem internationalen Kontakt sollte ein letztes Mal geprüft werden, ob man alle wichtigen Formulierungen parat hat - nichts überzeugt so wenig wie eine dahingestotterte Präsentation. Google Translate übersetzt nicht nur deutsche Sätze in 64 verschiedene Sprachen, sondern liest die Übersetzung auch vor. Google Translate ist für die Betriebssysteme iOS, Android, Windows und Blackberry kostenlos verfügbar.

Heute schon genug getrunken? Im Messestress ist der Durst schnell vergessen - leider stellen sich damit auch Müdigkeit und Kopfweh schnell ein. Abhilfe verschaffen Apps wie Wasser Tracker für Android oder Water Minder für iOS. Sie erfassen, wie viel der Nutzer heute schon getrunken hat und erinnern regelmäßig an die Hydrierung. Ähnliche Apps gibt es übrigens zum Thema Ernährung.

Nach einem langen Messetag ist der Körper abgespannt: Rücken und Genick, Beine und Füße wurden beim vielen Stehen stark strapaziert. Jetzt wäre eine Massage genau das Richtige, ist aber so spät am Abend nur schwer zu buchen. Also müssen Sie selbst aktiv werden: Mit einigen gezielten Griffen lassen sich die harten Muskeln etwas lockern. Die richtigen Massagepunkte verrät die App Massagekörper Spots für das Android Phone und Massage Map 3D für das iPhone.

Die wichtigsten Apps für Ihren Dmexco-Messetag

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht