Studie | | von Kerstin Mattys

Youtuber wollen lachen

Comedy, Games und Musik – das sind die liebsten Inhalte von Youtube-Sehern. Die Top 5 sind: Y-Titty (Comedy), Gronkh (Games), kontor (Musik), DieAussenseiter (Comedy), PietSmittie (Games). Webvideo.com, Spezialist für Online-Video-Marketing, hat für die "Youtube-Studie Erfolgsfaktoren" die 100 deutschen Kanäle mit den meisten Abonnenten unter die Lupe genommen. 35 fallen unter die Kategorie Comedy, 25 unter Games, 20 unter Musik, es folgen Beauty und Fashion mit je neun, Film und Sport mit jeweils vier und Automarken mit drei. Die Videolänge schwankt deutlich nach Genre. Games führen mit einer Viertelstunde. Ein durchschnittliches Video ist aber 5,55 Minuten lang, benutzt größtenteils InVideo-Programmierung und individuelle Thumbnails, beinhaltet mehrheitlich Video- und Abo-Links. 34 Prozent der Kanalbetreiber spielen sofort einen Opener ein, zehn Prozent verzögert. Der Studie vorangestellt ist übrigens ein Glossar.

Die Betrachter wollen nicht unbedingt das Neueste vom Neuen, vielmehr stammen 62 Prozent der im Juni 2013 abgerufenen Inhalte aus dem Archiv. Überdies werden die meisten Filme nicht bis zum Ende angesehen. Gerne wird nach der Hälfte abgebrochen.

Eingeflossen in die Studie sind auch aktuelle Zahlen der verknüpften Social-Media-Konten. 485.000 mal wurde im Untersuchungszeitraum "Mag ich" vergeben, 31.000 negativ bewertet. Je mehr Klicks ein Video verzeichnet, desto höher ist seine Chance auf ein "Mag ich". Es wird davon ausgegangen, dass Abonnenten aktivere Youtube-Nutzer sind als Nichtabonnenten. "Ein klares Ergebnis der Studie war die Erkenntnis, dass Abonnenten ungefähr doppelt so lange wie Nichtabonnenten bei einem Video bleiben und es sich ansehen. Viele Abonnenten können demnach zu mehr Aufrufen und mehr Reaktionen der Zuschauer führen“, heißt es im Dokument. Dies steuert wiederum den "Erfolg", denn Abrufe lassen sich monetarisieren. Mehrere aktive Social-Media-Seiten müssen wiederum nicht zwingend zu mehr Abonnenten führen. Ein gänzlicher Verzicht auf Social Media kann aber Aufrufe kosten.

Zusammenfassend machen die Autoren der Studie noch einmal darauf aufmerksam, dass die Top 5 allesamt individuelle Thumbnails verwenden und sofort einsetzende Opener. Sie halten eine Videolänge von circa 355 Sekunden für ideal und raten dazu, den Kanal zu pflegen und regelmäßig Videos hochzuladen, der Schnitt liege bei acht pro Monat.

Youtuber wollen lachen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht