Viralkampagne | | von Annette Mattgey

Wax in the City: Nackte Kerle im Youtube-Spot

Augenzwinkernd geht der Viralspot der Franchise-Kette Wax in the City das Thema Enthaarung an. Die Kreation hat das Berliner Unternehmen inhouse gemacht, digital unterstützt von The Digital Guide. Noch verlässt sich Geschäftsführerin Christine Margreiter hauptsächlich auf die Online- und Social Media-Kanäle. Sie kann sich aber den Film auch als Kinospot vorstellen, erzählt sie im LEAD digital-Interview.

Über welche Media-Kanäle wird der Spot gestreut? Gibt es auch klassiche Werbung?

Der Spot wurde am Donnerstag auf Youtube öffentlich gemacht und ist zunächst als viraler Spot gedacht. Natürlich gelangt man auch über unsere Website und unsere Facebook-Fanseite zu ihm. Zudem haben ihn unsere Newsletter-Abonnenten ganz exklusiv als erstes zu sehen bekommen. Klassische Werbung machen wir nicht. Wir können uns jedoch gut vorstellen den Spot noch in diesem Jahr auf die Leinwand zu bringen – Kinogänger, und besonders diejenigen darunter, welche „Werbung raten“ spielen, werden hoffentlich besonders viel Spaß am Ausgang des Spots haben.

Welche digitalen Kanäle sind für Wax in the City besonders wichtig?

Wir haben durchschnittlich 1.500 Website-Besucher täglich, so dass dies unser wichtigster Kanal im World Wide Web ist. Zudem schreiben wir einen eigenen Blog, der Fragen und Aktuelles zum Thema „Haarentfernung, Schönheit und Lifestyle“ thematisiert. Darüber hinaus haben wir eine stetig wachsende Facebook-Community und legen darauf ein Hauptaugenmerk.

In welcher Weise setzen Sie Facebook ein?

Unsere Facebook-Fans sind uns enorm wichtig und halten uns die Treue. Natürlich belohnen wir sie dafür regelmäßig und versorgen sie wöchentlich mit wichtigen und interessanten Updates, spannenden News und wissenswerten Promotions und Aktionen aus unseren Studios. Unser Marketing-Team legt die Themen fest und drei Administratoren pflegen die Seite. Natürlich beantworten wir auch aufkommende Fragen und Nachrichten von Usern an Wochenenden – so kann, wer am Samstag noch spontan zum Waxing will und vorher noch eine Frage hat, jederzeit von uns Feedback erhalten.

Wie online-affin ist Ihre Zielgruppe?

Jeder Dritte unserer Websitebesucher greift mobil auf die Seite zu und findet uns über diverse Online-Kanäle und Suchmaschinen. Der Großteil unserer Zielgruppe, sowohl weiblich wie auch männlich, liegt zwischen 20 und 50 Jahren – da liegt es nahe, dass die meisten auch online aktiv sind.

Der aktuelle Spot:

Wax in the City: Nackte Kerle im Youtube-Spot

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht