Studie | | von Gabriella Maria Bassu

Warum wir Inhalte im Social Web teilen

Welche Inhalte teilen User in sozialen Netzwerken? Gerade werbungtreibende Unternehmen stellen sich oft diese Frage. Deshalb haben Survey Monkey und Social@Ogilvy weltweit User befragt, was sie dazu bewegt, bei Facebook, Youtube, Google+ und Co. den Share-Button zu klicken. Befragt wurden 6.500 Menschen in 16 Ländern (Japan,
Singapur, Korea, Hongkong, China, Indonesien, Russland, Polen, Frankreich, UK, Deutschland, Türkei, Brasilien, Mexiko, USA und Südafrika).

In entwickelten Märkten haben vor allem informative Posts die Nase vorn. In den Schwellenländern wie China und Brasilien erweisen sich eher lustige und unterhaltsame Elemente als teilenswert. Auch für 38 Prozent der Deutschen steht Lustiges auf Platz eins, dicht gefolgt von informativem Inhalt mit 31 Prozent Zustimmung. Nur ungefähr ein Zehntel der Befragten gibt zu, dass sie Inhalte teilen, um ihre Persönlichkeit besser darzustellen. Vor allem in traditionsgeprägten Kulturen wie China (22 Prozent) trifft dies zu. Dagegen will sich fast die Hälfte aller Befragten weltweit nützlich fühlen, sobald sie ihr Netzwerk mit News versorgen.

Ganz anders die Chinesen: Von ihnen will sich etwa ein Drittel der Umfrage-Teilnehmer vor allem kreativ darstellen. Social@Ogilvy und Survey Monkey schließen daraus: Eine Mischung aus informativen und unterhaltsamen Aspekten bringt User dazu, Inhalte weiterzuverbreiten. Für nahezu die Hälfte aller weltweit Befragten ist dabei die Quelle des Posts nicht von Bedeutung, sofern nur das Angebot selbst interessant ist.

Auch was Werbung im Newsfeed angeht, empfinden die Menschen verschieden. Während 34 Prozent der User aus Schwellenländern auch bei erhöhtem Werbeaufkommen auf einer Seite verweilen, sofern der übrige Inhalt ihren Wünschen entspricht, reagieren Japaner (74 Prozent) allergisch, wenn sich ihr Newsfeed mit Anzeigen füllt. Und die Deutschen? Über die Hälfte der Social-Media-Nutzer findet das Anzeigenaufkommen zu hoch. Fast 70 Prozent sagen, dass sie Werbung gar nicht wahrnehmen. Mehr als zwei Drittel würden Branding-Content gar nicht erst teilen. (gb/lp)

Warum wir Inhalte im Social Web teilen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht