Ein Gegengewicht zur Flut der negativen Nachrichten, die tagtäglich auf uns einprasseln, soll das Projekt sein.
Ein Gegengewicht zur Flut der negativen Nachrichten, die tagtäglich auf uns einprasseln, soll das Projekt sein. © Foto:Dominik Leitner / 365guteDinge

Dominik Leitner | | von Frauke Schobelt

Warum ein junger Blogger "365guteDinge" sammelt

Ein ambitioniertes Projekt hat sich der österreichische Blogger und Journalist Dominik Leitner für 2017 vorgenommen. Auf seinem Blog "365guteDinge" will er jeden Tag über positive Entwicklungen, Erfolge und Durchbrüche schreiben, die für die Menschheit im Gesamten von Bedeutung sind - "Entwicklungen, auf die wir in den kommenden Jahr(zehnt/hundert)en noch zurückblicken werden." Ein Gegengewicht zur Flut der negativen Nachrichten, die tagtäglich auf uns einprasseln, soll das Projekt sein, denn "zumindest 1 x am Tag ist nicht alles schlecht", schreibt Leitner.

Natürlich gebe es Kriege, Hungersnöte oder Unwetterkatastrophen, über die breit berichtet wird. Aber diese Krisen sind eben nicht Thema seines Blogs. Leitner will dort ausschließlich positive Entwicklungen beschreiben und würdigen. "Die Welt ist nicht so grässlich, wie viele Medien es einen glauben lassen." Und im Wahlkampfjahr wohl auch viele Parteien. 

Am 1. Januar widmet sich Leitner dem NZZ-Artikel "Die Welt ist besser als ihr Ruf" und dem tausendfach geteilten Twitter-Post des Wirtschaftswissenschaftlers Marc Roser von der Universität Oxford, der eine lehrreiche Grafik mit acht Lebensbedingungen und ihren Veränderungen in den letzten zweihundert Jahren zeigt. Die Bilder belegen eine beeindruckende Entwicklung, wie nicht nur Leitner findet:

Tag 2 verweist auf einen medizinischen Erfolg - kanadische Forscher sollen einen Impfstoff für Ebola gefunden haben. 

Ein schönes Projekt des jungen Österreichers, das dabei helfen soll, die Welt wieder etwas realistischer und positiver einzuschätzen. Es bleibt Leitner zu wünschen, dass ihm sein "neuer Optimismus" das ganze Jahr über erhalten bleibt.  

Warum ein junger Blogger "365guteDinge" sammelt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht