Werbung | | von Annette Mattgey

War die Werbe-Premiere bei Instagram ein Erfolg?

Viel Buzz bedeutet nicht unbedingt etwas Gutes: Am 1. November schleuste Instagram erstmals ein gesponsortes Bild auf sein Portal, und zwar von der Designermarke Michael Kors. Es erzeugte viel Feedback - aber nicht nur positives. Inzwischen haben Marken wie Levi’s, Lexus und Ben and Jerry’s nachgezogen. Betrachtet man die Kommentare und Likes der Follower, lässt sich eine positive Zwischenbilanz ziehen.

Die Anzeige von Michael Kors erhielt binnen 18 Stunden um die 218.000 Likes, fast viermal so viel wie ein Kors-Beitrag im Schnitt an Likes bekommt, ermittelte Nitrogram. Ein weiteres Ergebnis: Kors gewann 33.000 neue Follower hinzu. Lexus konnte mit seinem Auftritt 172.320 Likes in drei Tagen einheimsen. Unterm Strich blieben knapp 10.000 neue Follower pro Tag. Auch für Ben and Jerry’s hat sich die Instagram-Werbung gelohnt. Knapp 250.000 Likes sammelten sich unter dem Bild, während es ein zeitgleich geposteter und ähnlich gestalteter Beitrag auf der Markenseite nur auf 24.000 Likes brachte. 

Auch wenn sich die Zahlen gut anhören, geht es für Instagram um mehr. Das Unternehmen will auch Ergebnisse liefern hinsichtlich Markenerinnerung, Awareness, Sympathie und Umsatz. Daher befragt Instagram nach Kampagenstart eine ausgewählte Gruppe von Usern, die die Anzeige gesehen haben, und vergleicht sie mit einer Kontrollgruppe. 

"Das Targeting ist noch in der Entwicklungsphase", sagt Terri Hill, Mediaplaner bei Lexus. "Wir erwarten, dass Instagram das Targeting weiter verfeinert." Lexus führe seine Kampagne in den kommenden Wochen fort und sei auf die Auswertung der Langfrist-Wirkung gespannt.

War die Werbe-Premiere bei Instagram ein Erfolg?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht