Zu gewissen Zeiten erreichen Posts mehr Reichweite.
Zu gewissen Zeiten erreichen Posts mehr Reichweite. © Foto:W&V

Content Marketing | | von Anja Janotta

Wann man am besten bei Xing und Co. postet

Auch für Social Netwerke gibt es so etwas wie Primetime. Zu bestimmten Zeiten können Postst deutlich mehr Leser erreichen. Mit diesem und ein paar weiteren Tipps können Firmen ihre Präsenz auf Xing und Linkedin effektiver pushen. Der Social-Media-Monitoring-Anbieter Socialbakers hat ein paar kleine Stellschrauben ausgemacht, die dem Firmenauftritt dennoch deutlich mehr Reichweite verschaffen könnten.
 
1. Persönlichkeit
Die Unternehmen sollten Followern einen Einblick in die Unternehmenskultur geben. Content, mit dem die Nutzer gerne interagieren und die menschlichen Züge des Unternehmens zeigen, wird häufiger angesehen. So beispielsweise Fotos und Videos, die einen Blick in das Unternehmen bieten oder Mitarbeiter vorstellen.
 
2. Fachwissen
Mit How-to-Serien oder Tipps, sowie aufkommenden Trends und Informationen kann jede Firma ihr Fachwissen abbilden. Oft liegt der Content bereits im Unternehmen und muss nur noch aufbereitet werden. Davon profitieren nicht nur die Nutzer. Das stärkt auch die Reputation als Meinungsführer.
 
3. Timing
Posten am besten zwischen sechs und neun Uhr, mittags zwischen 12 und 14 Uhr und abends von 18 bis 20 Uhr. Während dieser Zeit sind Fach- und Führungskräfte online. Zwischen zwei Postst sollte ausreichend Zeit liegen. Außerdem zu beachten: Keine Posts zur vollen Stunde, und dasselbe gilt für die Minuten unmittelbar davor und danach.
 
4. Professionalität
LinkedIn ist ein professionelles Netzwerk - und das sollten auch die Posts reflektieren. Formale Sprache und ein freundlicher Umgangston sind gang und gäbe. Dabei können vereinzelt Fachbegriffe verwendet werden, mit denen die Zielgruppe vertraut ist, übertreiben sollte man es aber nicht. Außerdem sollten die Posts kurz gehalten sein, da einige Follower den Content unterwegs lesen.
 
5. Mitarbeitermotivation

Mitarbeiter sind die besten HR-Markenbotschafter, vor allem, wenn sie das Unternehmen dem eigenen Profil hinzufügen. Mitarbeiter sollten dazu Mitarbeiter einladen, Unternehmens-Beiträge zu liken, teilen oder zu empfehlen. Auch über die Beiträge der Mitarbeiter kann Reichweite erzeugt werden.

Wann man am besten bei Xing und Co. postet

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(3) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht