Fleishman-Hillard | | von Annette Mattgey

Vorbild Lufthansa: So verbessern Sie Ihr Firmenimage bei Wikipedia

Lufthansa ist das Dax-Unternehmen mit der besten Unternehmensdarstellung in der deutschsprachigen Wikipedia, gefolgt von Volkswagen und Adidas. Mit 96 von möglichen 100 Punkten führt Lufthansa die Liste der 30 Dax-Unternehmen klar an. Besonders lobenswert: viele verschiedene Quellen und reichlich Bildmaterial. Auf dem zweiten Platz folgt Volkswagen mit 91 Punkten, Adidas erreicht mit 89 Punkten Platz 3 des Rankings. Schlusslicht ist Fresenius Medical Care mit 58 Punkten. Die Bewertung stammt von der Kommunikationsagentur Fleishman-Hillard, die mit ihrem neu geschaffenen Analysetool Wikipedia Corporate Index (WCI) rund 15.000 Unternehmensartikel kontinuierlich analysiert. 

Entwickelt wurde der WCI von dem Team um Arne Klempert (Bild), Director Digital bei Fleishman-Hillard und zuvor langjähriger Wikipedia-Sprecher. Das Tool liefert Firmen eine solide Entscheidungsgrundlage für Maßnahmen zur Verbesserung von Unternehmensdarstellungen bei Wikipedia sowie die Basis für Vergleiche mit dem Wettbewerb. Für technische Umsetzung und Gestaltung der Online-Plattform arbeitete Fleishman-Hillard mit der im Bereich Datenvisualisierung erfahrenen Agentur Compuccino zusammen. Mit dem Analysetool weist Fleishman-Hillard auf die grundsätzliche Bedeutung von Wikipedia-Einträgen fürs Unternehmensimage hin. Hanning Kempe, Vorsitzender der Geschäftsführung von Fleishman-Hillard Germany: „Nicht zuletzt durch die hohen Zugriffsraten hat Wikipedia einen enormen Einfluss auf die Unternehmensreputation.“ Denn unter den Google-Treffern rangieren die Wikipedia-Artikel häufig recht weit vorne. „Mit dem Wikipedia Corporate Index gibt es nun endlich einen Standard für die Bewertung von Unternehmensartikeln in der Wikipedia. Gleichzeitig wollen wir mit den Analysen bei  Kommunikationsverantwortlichen ein tieferes Verständnis schaffen für die Funktionsweise und die Qualitätsindikatoren von Unternehmensartikeln in der Wikipedia,“ erläutert Klempert.

Der WCI umfasst alle aktuell rund 15.000 deutschsprachigen Einträge zu Unternehmen. Die Daten werden für jedes einzelne Unternehmen in Form einer ReportCard zusammengefasst. 40 Einflussfaktoren werden in vier Bereiche gebündelt: Autoren und Bearbeitungen (Alter des Artikels, Zahl der Autoren...), Inhalt und Struktur (Umfang, Gliederung, Aktualität, Bebilderung...), Verlinkung und Seitenaufrufe. : durchschnittliche monatliche Aufrufe und tagesgenaue Darstellung der Zugriffsstatistik. Für die vier Bereiche werden jeweils eigene Score-Werte ermittelt, aus denen sich dann die Gesamtbewertung des Artikels auf einer Skala von 0 bis 100 ergibt.

BMW: Spitze bei der Zahl der Abrufe

Betrachtet man allein die Zahl der Seitenaufrufe, so ist BMW mit über 200.000 Besuchern im Monat Spitzenreiter unter den DAX-Unternehmen. Bei der Qualität schwächelt BMW hingegen. Mit nur rund 27 Quellenangaben ist der Artikel relativ schlecht belegt. Lufthansa bringt es hier auf über 100 Einzelnachweise. Auch bei der Bebilderung geht die Schere bei den Dax-Unternehmen weit auseinander: Volkswagen kommt auf 55 Abbildungen, bei E.On ist hingegen lediglich das Unternehmenslogo abgebildet.

Autorenpflege zahlt sich aus

Die teilweise großen Unterschiede bei der Qualität der Wikipedia-Artikel führt Klempert auf eine große Affinität der Wikipedia-Community zu Consumer-Marken zurück. „Durch ein gutes inhaltliches Angebot können aber Unternehmen insgesamt eine gute und vertrauensvolle Beziehung zu den Fürsprechern innerhalb der Community aufbauen“, rät Klempert. Hier gelte es, lieber die Autoren zu unterstützen statt selber Hand an Unternehmensartikel zu legen. Die Mitwirkung von Unternehmen an der Wikipedia ist nämlich nicht ohne Fallstricke.

Hände weg von zu viel Eingriffen

Die Community der ehrenamtlichen Wikipedia-Autoren betrachtet die Mitwirkung von Unternehmen oft kritisch. Ein direktes Bearbeiten des eigenen Artikels will daher gut überlegt sein. Meist ist es ratsamer, mit der Community in den Dialog zu treten, statt selbst tätig zu werden. In einigen Bereichen ist die Mitwirkung von Unternehmen jedoch weitgehend konfliktfrei möglich, zum Beispiel durch das Beitragen von Belegen oder von geeignetem Bildmaterial.

Die Top Ten der Dax 30-Unternehmen laut WCI:

 

Vorbild Lufthansa: So verbessern Sie Ihr Firmenimage bei Wikipedia

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht