Propaganda | | von Uli Busch

"Trollfabrik": Russische Agentur flutet Netz mit Hetz-Beiträgen

Eine russische Agentur mit mehreren 100 Mitarbeitern flutet das Netz offenbar täglich mit tausenden Hetz-Kommentaren und Propaganda-Beiträgen. Westliche Medien sprechen von Putins "Trollfabrik". Eine ehemalige Mitarbeiterin der Sankt Petersburger Agentur hat gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP vor wenigen Tagen über die Arbeitsbedingungen dort berichtet. Diese seien sehr hart: Sie habe täglich an die 100 Kommentare und Beiträge im Netz absetzen müssen. Themen und Tenor seien genau vorgegeben gewesen, und stets gegen "den Westen" und die Ukraine gerichtet.

Die streng abgeschottete "Agentur zur Erforschung des Internets" sucht in Jobanzeigen regelmäßig nach "Redakteuren" und "Content Managern". Gefragt seien zudem Leute mit Fremdsprachen- und Photoshop-Kenntnissen.  Vor zwei Jahren soll die Agentur 400 Mitarbeiter beschäftigt haben. Mittlerweile sei sie aber in ein größeres Gebäude umgezogen. Den Angaben zufolge verdienen die Mitarbeiter umgerechnet zwischen 640 und 800 Euro - für Petersburger Verhältnisse kein schlechtes Gehalt.

Die Netz-Propaganda gegen den Westen treibt in Russland derzeit unglaubliche Blüten. Sehr beliebt ist die Version, Peter der Große (der für Russland ein "Fenster nach Europa" öffnen wollte) sei während seiner Europareisen durch einen Doppelgänger ersetzt worden. Dreifacher Beleg für die Theorie: Peter habe danach nur noch schlecht Russisch gesprochen, sei plötzlich ein schwacher Feldherr gewesen und - na, klar - an der Syphilis gestorben. Das Ziel der anti-westlichen Propaganda ist dabei mitnichten, dass der verbreitete Unsinn tatsächlich für bare Münze genommen wird, sondern vielmehr, dass die Menschen keiner der beiden Seiten mehr über den Weg trauen.

Und ach - à propos: Die ukrainische Regierung ist seit Februar ebenfalls auf der Suche nach "Freiwilligen" für den Informationskrieg gegen den Kreml.

"Trollfabrik": Russische Agentur flutet Netz mit Hetz-Beiträgen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht