Kraft Foods | | von Annette Mattgey

Spleeniges Oreo-Video sehen in wenigen Tagen mehr als 3,3 Millionen Zuschauer

Haben Sie auch eine Keks-Trennmaschine? Die hat sich nämlich der Physiker David Neevel gebaut, um die gefüllten Oreo-Kekse in ihre Bestandteile zu zerlegen. Denn nach der Theorie von Kraft Foods teilen sich die Oreo-Liebhaber in zwei Gruppen auf: die einen lieben den Keks, die anderen die Creme. Das Video lebt von der Skurrilität seines Protagonisten, der in bester Jean-Pütz-Manier die Funktionsweise seiner Apparatur erläutert - und die Opfer, die er dafür gebracht hat. Hinter dem Viralclip "Oreo Separator Machine #1", dem weitere folgen sollen, steckt die Werbeagentur Wieden + Kennedy Portland. Für sie arbeitet Neevel als Texter. ,

Mit dem Video beweist Kraft Foods, dass es weiter seine Energie in Buzz-Marketing und Social Media steckt. Der Facebook-Auftritt von Oreo hat mehr als 32 Millionen Fans. Mit seinem bebilderten Tweet während des Stromausfalls beim Super-Bowl hatte Oreo nicht nur die Lacher auf seiner Seite, sondern produzierte einer der am meisten geteilten und geliketen Botschaften des Abends. 

Spleeniges Oreo-Video sehen in wenigen Tagen mehr als 3,3 Millionen Zuschauer

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht