CeBIT | | von Annette Mattgey

Social Networks diskutieren über Shareconomy

Die CeBIT 2013 ist eröffnet und widmet sich mit dem Leitthema Shareconomy der neuen Kultur des Teilens. Ob das Motto auch die Konversationen im Social Web dominiert, hat Madlen Nicolaus, Senior Marketing & Community Manager EMEA bei Salesforce.com exklusiv für LEAD digital analysiert.

Mit der clever gewählten Wortkombination Shareconomy (Sharing + Economy) greift die CeBIT dieses Jahr ein Thema auf, dass nicht nur die IT-Welt beschäftigt. Ob Co-Konsum, Sharing oder Teilen: Feuilletons, IT-Magazine und Wirtschaftspublikationen berichten geschlossen über ein Phänomen, das von Internet-basierten Plattformen und Social Networks initiiert und von der mobilen Revolution angefeuert wurde. Kunden schlagen durch die Nutzung von Sharing Services zwei Fliegen mit einer Klappe: sie handeln nachhaltig und sparen Geld. Für Unternehmen bietet die neue Kultur des Teilens das Potenzial, Kundenbeziehungen und –vertrauen zu stärken. Wer sich mit dem Kunde vernetzt, ihn bei der Gestaltung von Produkten und Services involviert, baut Vertrauen auf und schafft Wettbewerbsvorteile. Man entwickelt sich zu einer Customer Company, die den Kunden stärker in den Blick nimmt, statt nur auf das eigene Produkt zu starren.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer Eröffnungsrede die Kultur des Teilens propagiert. „Wir müssen aufpassen, dass wir eine wirkliche Gründungskultur entwickeln. Das sage ich nicht nur für Deutschland, sondern das sage ich für die gesamte Europäische Union“. Und diese Kultur lässt sich nur durch den gezielten Austausch von Erfahrungen und das Teilen von Ideen kultivieren. Das Sharing-Thema scheint diese Woche in Hannover omnipräsent zu sein.

Aber wie wurde das Thema Shareconomy im Social Web aufgegriffen? Wir haben die Online-Diskussionen rund um die CeBIT und Shareconomy mit der Salesforce Marketing Cloud analysiert.

Insgesamt wurden im Social Web vom 3. bis 5. März 2013 mehr als 22.500 Konversationen zur CeBIT registriert, allein 17.000 fanden auf Twitter statt.

Abbildung 1: Die Top Themen der CeBIT 2013

 

Dass die CeBIT mit dem Leitthema Shareconomy das richtige Gespür hatte, spiegeln die Konversationen in der digitalen Welt ganz deutlich wider: Seit der offiziellen Eröffnung der CeBIT drehten sich über 2.000 Posts um das Leitthema. Polen als Partnerland der IT-Messe kommt auf Platz 3 der beliebtesten Topics.

Abbildung 2: Zeitlicher Verlauf des Konversationsvolumens über die Top-Themen

Auch wenn die Shareconomy die Diskussionen rund um die CeBIT anführt, gibt es kein Thema, dass die CeBIT seit Jahren so für sich einnimmt wie die Cloud. Sie findet immer mehr Zugang zu Privathaushalten in Form von Musik-Streamingdiensten oder Online Storage Angeboten und scheint auch unter Branchenkennern weiterhin ein Dauerbrenner zu sein.

Abbildung 3: Die Tag Cloud zu Shareconomy

Innerhalb der Tag Cloud werden Begriffe gezeigt, die in Kombination mit Keyword Shareconomy am häufigsten genannte wurde.

Abbildung 4: Vergleich der demographischen Verteilung von Männern und Frauen an der Gesamtdiskussion zur CeBIT

Der Branche Informationstechnik wird häufig nachgesagt, eine Männer-Domäne zu sein. Dieses Bild scheint sich auch in Social Konversationen widerzuspiegeln. Insgesamt beteiligen sich mehr als doppelt so viele Männer an Diskussionen rund um die CeBIT und die Shareconomy.

Abbildung 5: Vergleich der Altersstruktur innerhalb der Gesamtdiskussion zur CeBIT

 

Social Media ist längst nicht mehr die Spielwiese von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Auch die ältere Generation entdeckt immer mehr den Reiz und die Vorteile von Twitter & Co. Die IT-Industrie ist auf ganz natürliche Weise technologie-affiner und somit automatisch näher an den sozialen Plattformen als andere Branchen. Allerdings ist es schon sehr erstaunlich, dass die jüngste Gruppe der 21 bis 24 Jährigen den geringsten Anteil an der Konversation hat und sogar noch von der Gruppe der über 65 Jährigen übertroffen wird.

Für die Salesforce Marketing Cloud bündeln Buddy Media und Radian6 ihre Kompetenzen. Sie analysiert Online-Quellen wie Facebook, Twitter, YouTube, LinkedIn, Blogs oder Online-Communities in Echtzeit und hat direkten Zugriff auf die Twitter Firehose. Übersichtliche Echtzeit-Dashboards veranschaulichen die Social Media Konversationen auf einen Blick, verdeutlichen Kundenmeinungen, demografische Daten, Kaufabsichten und Meinungsbilder.

Die Analyse im Überblick:

Zeitraum: Real-Time Monitoring von Sonntag, 3. März bis Dienstag, 5. März 12.00 Uhr

Sprache: Deutsch und Englisch

Regionen: keine geographischen Beschränkungen

Medientypen: Weblogs, Foren, Microblogs & Social Networks, Online-Nachrichten-Seiten, Foto- und Videoplattformen

Suchkategorien und Suchworte:

Kategorie Shareconomy: CeBIT, Shareconomy, Big Data, Internet der Dinge, Social Business, Mobility, Polen, Markus Müller, Tom Enders Politiker wie Angela Merkel, Peer Steinbrück oder Philipp Rösler, Tom Enders sowie zahlreiche Aussteller

Social Networks diskutieren über Shareconomy

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht