Unternehmenskommunikation | | von Anja Janotta

Social Media: Ein PR-Werkzeug nur für die Großen?

Social Media gehört auch für die deutschen Unternehmen immer mehr zum PR-Alltag. Nach der aktuellen Studie von TNS Emnid setzt etwa jedes siebte Unternehmen in Deutschland Social Media in seiner Öffentlichkeitsarbeit bereits ein. Jedes Zehnte plant oder hält den Einsatz grundsätzlich für richtig und wichtig.

Aber: Noch ist Social Media-Engagement eher was für die Großen. Während nur jeder siebte kleine bis mittelständische Betrieb mit einem Jahresumsatz unter 25 Millionen Euro Social Media in der externen Kommunikation einsetzt, ist es bei größeren Unternehmen mit einem Jahresumsatz über 25 Millionen Euro bereits jedes Vierte. Interessant dabei: Es geht nicht allein nur um den Kontakt zum Endkunden, bei vielen Unternehmen steht auch der Kontakt zu Entscheidern im Vordergrund. B2C- und B2B-Unternehmen sind mit jeweils 15 Prozent gleichermaßen aktiv im Einsatz von Social Media.

Dafür sind die Branchen unterschiedlich aktiv auf den Kanälen Facebook, Twitter und Co. Unternehmen aus der Handels- (16 Prozent) und Dienstleistungsbranche (22 Prozent) nutzen die neuen Kanäle in ihrer Außenkommunikation am häufigsten. Im verarbeitenden Gewerbe (acht Prozent) und im Bausektor (zwei Prozent) ist der Anteil an Social Media Nutzung deutlich geringer. Vor allem junge, in den vergangenen drei Jahren gegründete Unternehmen sind mit 23 Prozent Nutzungsquote Vorreiter beim Thema Social Media.

Nach wie vor ist Facebook das wichtigste Netz für werbungtreibende Unternehmen. Über 80 Prozent der Unternehmen mit Social Media-Aktivität sind in dem größten sozialen Netzwerk präsent. Größere Unternehmen stellen sich aber breiter auf: Sie setzen häufiger gleich mehrere soziale Medien für ihren Online-Auftritt ein. Sie sind somit auch häufiger auf Karrierenetzwerken, wie Xing oder LinkedIn, vertreten und nutzen diese Plattformen auch für das Employer Branding und Recruiting neuer Mitarbeiter.

Auch für die interne Kommunikation nutzen Unternehmen die Potenziale sozialer Medien, hier aber eher mit Foren oder Blogs. Unternehmen mit internen Social Media-Anwendungen sind in Deutschland aber noch eher die Ausnahme. Lediglich sieben Prozent der kleinen bis mittelständischen Betriebe und zwölf Prozent der Großbetriebe setzen Social Media für die interne Kommunikation ein. Doch das könnte anders werden: Laut der Studie plant etwa jedes siebte deutsche Großunternehmen den Einsatz, immerhin jedes zehnte findet dieses Thema wichtig.

Für die Studie hat TNS Infratest Ende 2013 insgesamt 1.892 Betriebe persönlich-mündlich befragt.

Social Media: Ein PR-Werkzeug nur für die Großen?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht