BCN mit Mode Media | | von Petra Schwegler

Social Content Marketing: Burda vermarktet Blogger

So genannte Social Influencer - Blogger oder Vlogger (Video-Blogger) mit riesigen Fangemeinden in den sozialen Netzwerken – werden immer wichtiger für die Kommunikationsstrategien der Werbetreibenden. Was sie empfehlen und aus- oder anprobieren, wird von den Nutzern als glaubwürdig empfunden und beeinflusst die Follower. Diesen starken Hebel in der Markenkommunikation will künftig auch Vermarkter Burda Community Network drücken.Das BCN geht mit der Burda-Beteiligung Mode Media, ehemals Glam Media, eine strategische Partnerschaft ein.

Die Münchner stellen den Mitstreiter aus dem Silicon Valley in einer Ankündigung vom Donnerstag als "Top-Experten für Social Media und Blogger-Kooperationen" vor. "Damit wird BCN seinen Kunden künftig auch Blog- und Social Content aus einer globalen Community anbieten können, die Inhalte auf tausenden Blogs, Websites und in sozialen Netzwerken erstellt", heißt es. Mode Media bietet beispielsweise verschiedene Content Marketing-Modelle an. So inszenieren bekannte Blogger Produkte in Fotostorys, die dann wiederum über viele Kanäle hinweg verwendet werden – bis hin zum Schalten von Werbung um diese Storys herum.

Die Mode Media Corporation habe ein "digitales Ökosystem entwickelt, das Konsumenten, Publisher und Marken global miteinander verbindet", erklärt das Team von BCN. Das System "Mode Media Engage” erlaubt etwa das Management von skalierbarem Social Content – also von Inhalten in Blogs oder sozialen Netzen. Möglich wird dadurch, sehr zielgerichtet soziale Inhalte zu erstellen und zu verbreiten. BCN nennt etwa "Blog-Posts, Branded Content und Videos". Ferner hat Mode Media ein eigenes Messtool für Social-Media-Kampagnen entwickelt; damit soll Kunden vorher die genaue Zielgruppenansprache und im Nachgang das Messen von erzielten Mehrumsätzen (ROI) möglich gemacht werden.

BCN-Geschäftsführer Andreas Schilling erklärt die neue Offerte, die sich über Mode Media erschließt, seinen Werbekunden so: "Unsere Kernkompetenz besteht in der beratenden Vermarktung auf Basis von erstklassigen Inhalten. Die von Mode Media kuratierten Inhalte kommen vor allem von namhaften Redakteuren und Autoren, einflussreichen Bloggern, Fotografen, YouTube Video-Produzenten oder Social-Media Influencern, was ideal zu uns passt. Wir wollen nun gemeinsam Kampagnen schaffen und Blogs, Bewegtbild, Social Media und Print optimal verzahnen." Geboten werden soll sowohl der Zugang zu Social Content als auch zu den Technologien, "um Kampagnen effizient umzusetzen". Katja Dalhöfer, Vice President Sales & New Business Development bei Mode Media, fügt hinzu: "Diese Kombination von Social Media und den etablierten Printtiteln aus dem Hause Burda bieten jeder Kampagne einen belegbaren Mehrwert an Leistung und Innovation."

Das betreute Portfolio von Mode Media kann sich mit sieben Lifestyle-Verticals sehen lassen: Women’s Style, Home, Entertainment, Men’s Style, Health and Wellness, Parenting, Food. Gebündelt, verteilt und vermarktet Premium werden laut Burda Inhalte von rund 6000 Content-Partnern auf der ganzen Welt. "Mit mehr als 237 Millionen Unique Visitors weltweit ist Mode Media die Nummer sieben der Top 100-Medienunternehmen in den USA (comScore). 2008 in Deutschland gestartet, bündelt Mode Media hier als Nummer 13 unter den Top 100- Medienunternehmen Glam.de, Brash.de und Fantasticzero.de und erreicht derzeit 18,7 Millionen Unique Vistors", zählt BCN auf.

Interessant: Neben Burda startet ab sofort ein weiterer Großverlag in die Blog-Vermarktung - Axel Springer.

Social Content Marketing: Burda vermarktet Blogger

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht