How-to | | von Annette Mattgey

So viel müssen Sie für gute Dashboards ausgeben

Bei Social Media denken Unternehmen in der Regel ausschließlich an Facebook. Doch das soziale Web bietet weit mehr, und es lohnt sich, auch andere Dienste im Blick zu behalten. Am einfachsten geht das Inhalte verwalten mit Dashboards. LEAD digital stellt drei praktikable Lösungen vor. 

1. Sprout Social

Grafisch schick aufbereitet präsentiert sich Sprout Social, das dabei hilft, die Postings und Reaktionen bei Facebook, Linkedin und Twitter unter Kontrolle zu behalten, zu planen und zu analysieren – übrigens auch auf mobilen Geräten gut zu bedienen. Praktisch, aber nicht immer fehlerfrei ist das Monitoring-Tool, das bestimmte Schlüsselbegriffe beobachten soll. Mit 39 bis 99 Dollar pro Monat ist der englischsprachige Dienst nicht ganz billig, sein Geld für Social-Media-Profis aber wert.

2. Hootsuite

Nicht ganz so schick, dafür aber für mehr Dienste zu gebrauchen ist Hootsuite , das unter anderem Integration für Myspace, Foursquare, Google+ und Wordpress-Blogs bietet und sich durch Apps genannte Plug-ins erweitern lässt. Der vielseitige Dienst analysiert die eigenen Postings und Reaktionen darauf anhand vorgegebener Berichtskriterien und ermöglicht das Vorausplanen von Posts. Hootsuite lässt sich gut im Team mit unterschiedlichen Rechten für Teammitglieder einsetzen und läuft auch auf mobilen Endgeräten. Neben der dauerhaft kostenlosen Basisversion gibt es Bezahlvarianten ab 7,19 Euro im Monat.

3. Media Injection

Als umfassende Social-Media-Marketingplattform versteht sich Media Injection, ein Service, der sich vor allem an größere Unternehmen richtet, die die gesamte Palette von Social Media messen wollen. Mehr als 100 Leis­tungsindikatoren will der Anbieter zur Konkur­renzanalyse heranziehen, um konkrete Handlungsanweisungen zu generieren. Vollmundige Versprechen – doch einen Testzugang gibt es hier nicht, auch Informationen zum Pricing erläutert das Unternehmen nur im direkten Kunden­gespräch.

Mehr zum Thema Social Media und Alternativen zu Facebook lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von LEAD digital 11/2013. Außerdem: Webvideo, Social Media Tools, Service-Communities, Onsite-Suche und der Rückblick auf den LEAD digital Experts Talk. Bestellen Sie jetzt das kostenlose Testabo mit 3 Ausgaben!

So viel müssen Sie für gute Dashboards ausgeben

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht