BR 2.0 | | von Annette Mattgey

Piratenflagge weht über dem Bayerischen Rundfunk

Mal schauen, ob den Münchnern gelingt, woran Gottschalk live scheitert: Eine lebendige Verbindung zwischen Internet und TV. Daran arbeitet derzeit eine Crew aus Fernseh- und Online-Machern, angeführt von BR-Moderator, Blogger und Tausendsassa Richard Gutjahr. Das Projekt, das am 14. Mai startet und über das die Beteiligten ab sofort in ihrem Blog Rede und Antwort stehen, nennt sich Rundshow. Sie soll vier Wochen lang jeweils von Montag bis Donnerstag um 23.15 Uhr auf Sendung gehen. Neben dem TV-Schirm lässt sich das Format auch mobil und im Internet verfolgen. Zum Team gehören bekannte Onliner wie Daniel Fiene und Sascha Lobo, aber auch BR-Kopf Markus Walsch (Radiohörern als Telefonschreck "Karl Auer" bekannt) und die App-Experten Kira Song und Michael Reuter. Die Anfänge in einem Containerdorf nördlich von München dokumentiert ein Youtube-Video.

Piratenflagge weht über dem Bayerischen Rundfunk

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht