Wochenrückblick | | von Yvonne Göpfert

Pinterest mit Kaufen-Button. Angela Merkel mit Instagram

Wie oft kaufen die Deutschen ihren Kühlschrankinhalt im Netz? Richtig! In Deutschland ist man scheu, was das Online-Einkaufen von Konsumgütern des täglichen Bedarfs angeht. 58 Prozent haben diesen Shoppingkanal für Butter, Obst und Gemüse noch nie genutzt. Nur fünf Prozent betreiben Online-Shopping für den Alltagskram regelmäßig. Das hat YouGov herausgefunden. YouGov ist eine weltweite Online-Community, in der Millionen von Menschen mit Unternehmen und politische Organisationen im regen Austausch über ihre Sichtweisen, Werte, Nutzungsgewohnheiten und Marken stehen.

An der Kaufunlust von Gurken wird sich auch mit dem Kaufbutton bei Pinterest nichts ändern, den der Social Kanal diese Woche angekündigt hat. Erfolgreich könnte Pinterest dagegen mit Gurken-Maske oder Gurkenkern-Peeling eines Luxus-Kosmetik-Labels sein. Denn Bilder verkaufen - vor allem dann, wenn sie von Freuden via Pinterest empfohlen werden. Besonders gut werden sich mit dem neuen Pinterest-Kaufen-Button vermutlich Produkte aus den Bereichen Mode, Reisen und Heimdekor vermarkten lassen.

Allerdings darf man zwischendurch auch mal die Frage stellen, ob die User tatsächlich immer alles kaufen und besitzen wollen. Junge Menschen im Alter von 20 bis 25 Jahren stehen nämlich Sharing- und Mietangeboten äußerst aufgeschlossen gegenüber, so ein Ergebnis der aktuellen Kurzstudie "Digital geboren: So ticken Smart Natives" des ECC Köln in Zusammenarbeit mit Hybris Software. Rund 42 Prozent der Befragten nutzen Musik-Streaming-Dienste und fast ebenso viele entsprechende Film-Plattformen. 17 Prozent der Smart Natives haben bereits Car- oder Parkplatz-Sharing-Angebote genutzt oder (Designer-)Kleidung für einen Zeitraum gemietet. Ganz klar: Auch an Mietmodellen lässt sich verdienen.

Ganz ohne Miete können Sie ein Abo des neuen Instagram-Kanals der Bundeskanzlerin haben. Angela Merkels Instagram-Profil ist seit dieser Woche online. Schon 30.000 Nutzer folgen unserer Kanzlerin. Doch Achtung - das kann böse Folgen haben. Denn Instagram will seinen Usern in Zukunft mehr Werbung zeigen und dazu auch Informationen über die Interessen seiner Nutzer verwerten. Doch was kriegt man zu sehen, wenn man sich für Frau Merkel interessiert? Mode? Technik? Oder doch eher Tipps für Hausfrauen und Muttis?

Die Woche aus der Social Media-Perspektive finden Sie wie gewohnt im W&V Viralanzeiger. Diesmal mit viel Musik - unter anderm von Jan Böhmermann und Dendemann, die die Geschichte des Hiphop performen.

Pinterest mit Kaufen-Button. Angela Merkel mit Instagram

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht