Tourismusmarketing | | von Annette Mattgey

Neuseeland umschmeichelt deutsche Blogger

Das Kiwi-Paradies am anderen Ende der Erde setzt auf die Überzeugungskraft von Bloggern. Tourism New Zealand sucht daher fünf deutsche Blogger, die während ihrer Reise ihre Erlebnisse schildern und verbreiten. Besucher aus Deutschland sind für Neuseeland besonders wertvoll: Sie bleiben im Schnitt knapp 50 Tage. Innerhalb Europas stellt Deutschland das zweitgrößte Touristen-Kontingent für Neuseeland. Die aktuellen Kampagnen „100% Pure New Zealand“ und „100% Middle-earth“ sind der Hintergrund zur aktuellen Aktion, für die Tourism New Zealand mit dem Blogvermarkter Populis zusammenarbeitet. Sie soll Neuseelands Zielgruppe, die sogenannten „Active Considerers“, zur Buchung einer Reise animieren. Die Bloggersuche wird zwei Wochen lang von Onlinebannern begleitet; sie verlinken zur Facebook-Seite von Tourism New Zealand und zu den Kampagnen. „Das Projekt soll Neuseelands unterschiedliche Facetten aufzeigen und die Interessen der Active Considerers ansprechen“, sagt General Manager Western Markets Gregg Anderson. Daher gehe die Ausschreibung bewusst nicht gezielt an Reiseblogger, sondern steht Bloggern aus allen Themenbereichen offen. „Jeder der fünf Onliner bekommt eine individuelle Reiseroute zusammengestellt, wir richten uns nach den Stärken des jeweiligen Blogs. Das können zum Beispiel Kulinarik-, Kultur- oder Outdoorthemen sein“, erklärt Anderson. Die fünf ausgewählten Blogger werden Neuseeland vom 29. September bis zum 9. Oktober 2013 bereisen. Die Bloginhalte werden auch über die Feeds von Tourism New Zealands Social Media und die Kampagnenkanäle gestreut. Die Bewerbungsfrist endet am 22. Juli 2013. Die Gewinner der Ausschreibung werden Anfang August bekannt gegeben. Das Bewerbungsformular finden Interessierte hier im Netz.

Neuseeland umschmeichelt deutsche Blogger

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht