Christina Hütten | | von Christina Hütten

Instawell: Das Netz kann auch freundlich

Seit Jahren schon wird sich an vielen Stellen über die Kommentarkultur im Netz beschwert. Cybermobbing in den verschiedensten Ausprägungen hat das Netz übernommen und man findet, egal zu welcher Art von Beitrag, Video oder Artikel schnell auch negative und beleidigende Kommentare. Nutzer und Autoren werden vorgeführt und beschimpft. Den Höhepunkt dieser Entwicklung kann man seit Beginn der Flüchtlingskrise beobachten. Glücklicherweise haben die hasserfüllten und menschenverachtenden Kommentare dort auch schon erste Konsequenzen.

Und doch fallen immer mehr die negativen Kommentare auf, die sich mittlerweile unter allen Themen und Beiträgen finden.

Es geht aber auch anders. Der beste Beweis dafür ist Instawell, eine Plattform, auf der Nutzer anonym ihre Sorgen und Ängste teilen können. Diese werden dann von anderen Nutzern, die als "Helfer" registriert sind, beantwortet.

Manche "Sucher" bitten um Rat für persönliche Situationen, andere schildern einfach nur ihre Gefühle. Es gibt ganz unterschiedliche Kategorien und nach der Beantwortung kann man auch in einen privaten Chat einsteigen. Die Identität des "Suchers" wird dabei nicht preisgegeben. Man erhält nur eine Angabe zu Geschlecht, Alter und Land.

Mitmachen kann jeder, unabhängig von Hintergrund oder Erfahrung. Und dennoch gelingt es Instawell eine positive Atmosphäre zu wahren. Das gelingt besonders durch die Betonung der Mission "Let´s get well together" und dem Aufbau der Plattform, bei dem User besonders gute Antworten mit Herzen belohnen können.

Mitmachen lohnt sich in jedem Fall. Auch wenn man selbst nicht auf der Suche nach Hilfe ist, kann man seinen Rat und seine Zeit anderen Nutzern anbieten und damit bei diesen auch wirklich etwas bewirken. Allerdings sollte man sich zu Beginn darüber im klaren sein, dass man mit gravierenden Problemen konfrontiert wird, die unter Umständen in die Hände von Profis gehören. Auch daran hat Instawell gedacht: Im Notfall kann der Hilfe Suchende gemeldet werden, damit ein Supportteam auf ihn zugehen und die Betreuung übernehmen kann.

Christina Hütten ist einer der "Digital Leader", eine feste Gruppe von Bloggern, die ihre Meinungen und Kommentare via LEAD digital verbreitet. Mehr zur Autorin und den weiteren Mitgliedern der "Digital Leader" lesen Sie hier auf der Übersichtsseite. 

Instawell: Das Netz kann auch freundlich

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht