Die meisten Marken lieben Instagram.
Die meisten Marken lieben Instagram. © Foto:Screenshot

Social Apps | | von Irmela Schwab

Instagram versus Snapchat: Welche Plattform Marketer bevorzugen

Alle lieben Instagram: Laut einer Analyse von L2 Think Tank wird der Bilder-Sharing-Dienst von nahezu allen Brands genutzt. Während des 4. Quartals 2015 nahm der Marktforscher mehr als eine Million Social Posts und zwei Milliarden von insgesamt 879 Marken weltweit unter die Lupe. 

Manche Branchen tun sich dabei besonders hervor. Wie die Automobilindustrie, Fashion und Beauty, Uhren und Schmuck sowie Reise: Dort betreiben nahezu alle Player einen Instagram-Account. Ein Signal, dass Marketer nun bereit sind, ihr Social Media-Marketing auf weitere Kanäle auszuweiten. Die Ausnahme: Getränke und Elektronik.

Bei Snapchat sind sich die Marketer dagegen nicht so sicher. Verständlich: Schließlich erscheinen die Inhalte bei der Live-App in Realtime - da kann nichts mehr nachgebessert werden. Nur ein Viertel der Auto-Marken nutzen die Geisterapp zu Kommunikation, im Sektor Reise sind es nur 13 Prozent. Sportkleidungshersteller und Modemarken sind wiederum sehr aktiv, wenn es ums snapchatten geht (s. Grafik). 

Und: Bei Snapchat wird mehr kommuniziert als auf Instagram. Mit Ausnahme des Handels hat L2 mehr Posts die Woche bei der Video-App im Vergleich zur Bilder-App festgestellt.

Instagram versus Snapchat: Welche Plattform Marketer bevorzugen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht