Bild-Kommunikation | | von Irmela Schwab

Instagram: Mit 100 Millionen Usern noch attraktiver für Marken

Nachdem Facebook seit vergangenen Oktober eine Milliarde Menschen zu seinen aktiven Usern zählt, hat Instagram nun diesen Februar seinen 100-millionsten User begrüßt. Auf dem Bilder-Sharing-Dienst aus San Francisco werden inzwischen täglich 40 Millionen Bilder geteilt, pro Sekunde werden 8500 Likes vergeben und 1000 Kommentare gepostet.

Kevin Systrom, der Instagram im Oktober 2010 mitgegründet hat und sich im Blog-Post an einen strengen Winter in einem zugigen Büro in der nordkalifornischen Metropole erinnert, ist stolz darauf, wie sein Dienst Menschen miteinander verbindet - ohne große Worte dafür zu benötigen. Er selbst hat seinen ersten "Instagram-Moment" gehabt, als er mit Co-Founder Mike Krieger die Geräusche von einem Baseballspiel im benachbarten Stadium vom Büro aus zwar hörte, aber nicht wusste, was vor sich ging. Bis sich ihr Instagram-Account langsam mit Bildern des Geschehens füllte, die die damals noch überschaubare Zahl von Instagram-Usern hochlud. Zum ersten Mal hatten die beiden damals verstanden, wo der USP von Instagram liegt. "Wir haben begriffen, wie Bilder Menschen mit dem, was auf der Welt um sie herum passiert, verbindet", schreibt Systrom

Das gilt, dem Instagram-Manager zufolge, auch fürs Business: So hat der kleine unabhängige Hersteller Mission Bicycle über Instagram knapp 50.000 Follower angehäuft, die den Radladen bei seiner täglichen Arbeit zeigen. Sightglass Coffee zeigt Bilder von seinen Erntefeldern in El Salvador und Äthiopien, "um uns daran zu erinnern, dass sogar lokale Businesses globale Verbindungen haben", so Systrom: "Bilder haben die Macht, Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Kultur zu verbinden. Sie verbinden uns mit Hilfskräften im Sudan, mit Unternehmern in San Francisco und sogar mit Events in unseren eigenen Hinterhöfen."

Einige Markenartikler haben das Potenzial von Instagram bereits für sich entdeckt.Volvo hat sein Social Media-Team auf Instagram eingeschworen und lässt dafür exklusive Foto-Shootings veranstalten. Mit Bildern überzeugen wollen auch Red Bull, General Electric und die NFL.

Das Instagram Team hat seine User außerdem dazu aufgerufen über den Unternehmens-Hashtag #InstagramMeansToMe ihre eigenen Geschichten rund um das Foto-Netzwerk mitzuteilen.

Instagram: Mit 100 Millionen Usern noch attraktiver für Marken

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht