Social Media | | von Markus Weber

Instagram ist bei US-Marketern beliebter als Facebook

Instagram liegt in der Gunst der US-Marketer bereits vor Facebook. Einer US-Studie zu Folge posten Marken inzwischen häufiger auf der Fotosharing-Plattform als beim größten sozialen Netzwerk: nämlich genau 9,3 Mal pro Woche, während sie auf Facebook im Schnitt nur 8,8 Mal aktiv werden. Die Marken vermochten die Zahl ihrer Instagram-Follower binnen Jahresfrist um 26 Prozent zu steigern. Auf diese Werte kommt die Firma L2 Research aus New York in ihrer aktuellen Auswertung.

Marketer schätzen bei Instagram vor allem, dass jedes gepostete Foto oder hochgeladene Video auch im Feed der Follower erscheint. Was bei Facebook nach etlichen Algorithmus-Änderungen immer seltener der Fall ist - es sei denn, man bezahlt dafür. Instagram kommt inzwischen auf über 300 Millionen monatliche Nutzer. Und: Die Instagram-User sind im Schnitt jünger als die bei Facebook.

Die Fotosharing-Plattform wurde vor drei Jahren von Facebook übernommen. Die Brand mit den weltweit meisten Instagram-Followern ist derzeit Nike - mit fast 13 Millionen Fans.

One step forward. No steps back.

Ein von nike (@nike) gepostetes Foto am

Instagram ist bei US-Marketern beliebter als Facebook

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht