Droga5 | | von Annette Mattgey

Ikea-Fans bauen Porno-Website für "Malm"-Bett

In den USA hat das Ikea-Bett mit dem Modellnamen Malm ganz besondere Fans: Werber der Agentur Droga5 haben eine eigene Website dafür gebaut: Hot Malm ist im Stile einer Porno-Website aufgebaut. Sie strotzt nur so von Wortspielen und Zweideutigkeiten. So spricht man im englischen Malm wie "Mom" aus. Das gibt Kategorien wie "Blonde Malms" oder "Big Beautiful Malms" eine ganz neue Bedeutung. Abgebildet sind Möbel aus hellem Holz beziehungsweise in Sondergrößen. Eine Katze, die sich in den Kissen räkelt, bekommt die Bildunterschrift: “Check out the Pussy on this Hot Malm.” Verlinkt wird ganz brav auf die US-Version der Ikea-Website mit verschiedenen "Malm"-Artikeln.

Die Website stammt von Asa Block, Spencer Lavallee und Jen Lu aus dem Droga5-Netzwerk. "Wir mussten kichern, als wir die Malm-Artikel sahen. Jedes Mal, wenn einer von uns das Wort 'Mom' gebraucht hat, antworteten wir mit HotMalm.com." so Block. Besonders die Details zeigen, dass an Blocks Behauptung, sie hätten "nie" Pornos angeschaut, wenig dran ist. Die blinkenden Banner, die Webcam mit dem Hinweis  “Live Web Malms” und ein Live-Chat ("Find hot malms in your area") ahmen naturgetreu die Machart billiger Porno-Seiten nach.

Ikea hat den aktuellen Internet-Buzz, den die Seite ausgelöst hat, noch nicht kommentiert. Auf einen Tumblr-Blog, der erotische Bilder in Zusammenhang mit Ikea-Möbeln zeigte, reagierte das schwedische Möbelhaus deutlich gereizt.

"Wir haben noch nichts von Ikea gehört, aber hoffen, sie freuen sich über den Traffic, den wir ihren Malm-Produkten verschaffen. Außerdem hoffen wir, dass Ikea eine massive Zunahme an Awareness und Umsätzen verzeichnet", sagte Block gegenüber Digiday.

Ikea-Fans bauen Porno-Website für "Malm"-Bett

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht