Amiando | | von Annette Mattgey

Event-Branche ist auf Social Media angewiesen

Die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken ist für Eventagenturen und Veranstalter zum Daily Business geworden. Das zeigt der aktuelle Social Media & Events Report, den die Ticket-Plattform Amiando erstellt hat. Befragt hat sie dazu rund 1000 Eventveranstalter, vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum (60 Prozent). Weitere zehn Prozent stammen aus Europa. Fast drei Viertel aller Teilnehmer räumen den Netzwerken einen hohen Rang ein: 35 Prozent sind sie sehr wichtig, 37 Prozent ziemlich wichtig.

 

Mit großem Abstand dominiert Facebook als präferierter Kanal. 84 Prozent sind hier vertreten. Twitter folgt mit einer Nutzung von 61 Prozent. Xing haben 46 Prozent im Portfolio. Google + rangiert mit 36 Prozent noch hinter LinkedIn (41 Prozent). Hier liegen auch die Defizite der Eventveranstalter. 40 Prozent wünschen sich mehr Informationen über Google +, aber auch Facebook, Twitter und LinkedIn sind Themen, bei denen noch Nachholbedarf gesehen wird.

 

Der Boom der Netzwerke wird anhalten, denn 78 Prozent planen, ihre Aktivitäten eher noch zu verstärken. Was die Frequenz ihrer Social Media-Äußerungen angeht, haben die Studienteilnehmer durchaus noch Potenzial nach oben. Zwei Drittel beschränken sich auf maximal zehn Posts pro Woche. Als Ziele führen die Befragten die Steigerung der Bekanntheit an - sowohl ihrer Marke als auch ihrer Veranstaltungen. Gleichzeitig sehen sie es als Instrument zu Kundenbindung und in einigen Fällen auch als Ersatz anderer Kommunikationskanäle wie E-Mail. Als Hindernisse, Social Media noch aktiver zu betreiben, sehen sie vor allem mangelnde Ressourcen - vor allem an Zeit, aber auch an Personal.

Der Social Media & Events Report steht hier zum Download. Dort finden sich auch noch Tipps für Eventveranstalter und detaillierte Vorschläge für die Nutzung der verschiedenen Netzwerke.

Event-Branche ist auf Social Media angewiesen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht