Interview | | von Kerstin Mattys

Dieter Hildebrandt über Stoersender.tv: "Wir entwickeln das Programm gemeinsam weiter"

Vor einem Monat fiel der offizielle Startschuss für Stoersender.tv - das Crowdfunding-Projekt des Kabarettisten Dieter Hildebrandt, das er zusammen mit dem Journalist Stefan Hanitzsch entwickelt hat. Über die Plattform Startnext hatten sie 150.000 Euro für den Online-Kanal eingesammelt, Jetzt hat LEAD digital-Autorin Kerstin Mattys Hildebrandt nach einer ersten Zwischenbilanz gefragt.

Welche neuen Möglichkeiten eröffnet Ihnen das Netz?

Ich sehe mein Publikum nicht, aber ich bekomme viel mehr Resonanz und kann mehr Leute auf einmal erreichen – Stoersender.tv hat schon jetzt eine Viertelmillion Klicks auf Vimeo und Youtube. Und vielleicht macht unser Programm sogar Lust, sich stärker politisch zu engagieren. Das wünschen wir uns sehr. Die Reak­tionen sind bislang zu circa 98 Prozent positiv, das freut mich natürlich.

Denken Sie, dass sich Online-Formate besser für die gesellschaftliche und politische Kritik eignen als andere?

Das probieren wir gerade erst aus. Für mich ist das Neuland. Sicher ist, dass es mehr Zusammenspiel zwischen den Künstlern und den Störsehern geben kann. Dazu ist das Internet geschaffen. Unser Slogan heißt: „Zuschauen war gestern – heute gibt’s Störsehen!“

Auch bei der Finanzierung haben die User Mitmach-Möglichkeiten. Für Stoersender.tv sind Sie ins Netz gegangen und haben sich des Crowdfundings und Direct-to-Fan-Marketings bedient.

Ich fand die Idee von Anfang an sympathisch, das Ganze unter Beteiligung des Publikums aufzuziehen, weil ich weder von öffentlich-rechtlichen Unterhaltungsredaktionen abhängig sein wollte noch – indirekt – von Werbekunden oder mich exklusiv einem Mobilfunkanbieter ins Portfolio stellen wollte. Beteiligung heißt übrigens auch, dass wir das Programm und auch die Störereien gemeinsam mit dem Publikum in „Equify“, unserem sozialen Netzwerk, weiterentwickeln.

Geboren wurde  Dieter Hildebrandt 1927 im niederschlesischen Bunzlau, seit über 50 Jahren lebt er in München-Waldperlach. Hildebrandt ist einer der re­spektabelsten Kabarettisten Deutschlands. Im Fernsehen stichelte er jahrelang in „Notizen aus der Provinz“ und „Scheibenwischer“. Er ist Mit­begründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft.

Das vollständige Interview lesen Sie in der aktuellen LEAD digital 09/2013, die am 2. Mai erscheint. Außerdem: Fab und Social Commerce, Web-Analyse, Mobile Payment, Werbeblocker, E-Mail-Marketing. Hier geht es zum Schnupper-Abo: 6 Ausgaben für 31 Euro, dazu noch eine Prämie nach Ihrer Wahl.

Dieter Hildebrandt über Stoersender.tv: "Wir entwickeln das Programm gemeinsam weiter"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht