Die wichtigsten Kanäle der Fotografen.
Die wichtigsten Kanäle der Fotografen. © Foto:Xxlpix

Xxlpix-Ranking | | von Annette Mattgey

Die besten Fotografen: Das sind die Top-Influencer der Szene

Gerade ist das aktuelle Ranking der populärsten Fotografen im Internet erschienen. Es zeigt: Fotografen werden zu Superstars im Social Web. Allein in den letzten beiden Jahren hat sich die Anzahl der Anhänger nahezu verdoppelt - auf 107 Millionen Follower. An der Spitze steht der amerikanische Streetstyle-Fotograf Brandon Stanton.

Die "Top-100-Photographers on the web"-Auswertung im Auftrag des Profi-Fotolabors Xxlpix analysiert Social-Media-Kanäle, Followerzahlen und sonstige Social-Media-Aktivitäten. Der "Web Popularity Index" berücksichtigt die drei wesentlichen Faktoren Reichweite, Interaktion mit Nutzern und externe Referenzen. Für den Indexwert wurden über 5000 Social-Media- und Web-Kennzahlen hunderter Fotografen erhoben (hier zum Gesamt-Ranking).

Inzwischen haben es 20 Fotografen auf eine Follower-Zahl von mehr als einer Million gebracht. Die ersten Plätze sind dabei unverändert. Sein Fotografie-Projekt "Humans of NY" fesselt noch immer die Menschen. Mittlerweile verfolgen den US-Amerikaner Brandon Stanton mehr als 25 Millionen Menschen. Hinter Stanton (USA, 2.565,24 WPI) liegen Said Mhamad (Libanon, 913,81 WPI), Murad Osmann (Russland, 485,74 WPI) und knapp dahinter Mario Testino (GB, 485,22 WPI).

Auch wenn die USA dominieren, finden sich doch immerhin 14 Deutsche unter den Top 100. Bester deutscher Fotograf und auf Rang 18 ist Robert Jahns (@nois7) mit einer WPI-Score von 110,86. Auch der Streetstyle-Fotograf Michael Schulz, Thomas P. Peschak (Wildlife), der bekannte Modefotograf Peter Lindbergh, Reisefotograf Jörg Nicht und Ellen von Unwerth (Art) sind erneut unter den besten nationalen Fotografen vertreten.

Aus den USA kommen die populärsten Fotografen.

Instagram wird wichtigste Plattform

Die Bedeutung von Facebook nimmt auch bei den Fotografen ab. Dafür erfährt ein anderer Kanal besonderen Zuwachs: Instagram wird erstmalig meistgenutztes soziales Medium der Fotografen. 98 Prozent der Top-100-Fotografen bebildern regelmäßig einen Instagram-Account. Die Fans geben ihnen recht – die Abonnentenzahlen auf der visuell geprägten Plattform steigen deutlich stärker als auf Facebook.

Das sind die bevorzugten Topics

Menschen wollen Menschen sehen: Deswegen sind Porträts und Fashion die häufigsten Kategorien. Streetstyle, Travel und Documentary folgen gleichauf. Ebenso auf einem Level: Wedding, Art und Wildlife. Schaut man auf die Intensität der Reaktion, zeigt sich ganz klar: Motive aus den Bereichen Streetstyle, Reisen und Hochzeit bringen das stärksten Engagement.

Hier geht es zur Gesamtübersicht ...

Die besten Fotografen: Das sind die Top-Influencer der Szene

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht