Champions League-Finale | | von Annette Mattgey

Bayern vs. Chelsea: Im Social Web haben die Briten bereits gewonnen

Wer holt am Samstag den Champions League-Pokal in der AllianzArena? Während der Kampf auf dem Rasen erst am Samstag stattfindet, ist die Auseinandersetzung zwischen dem FC Bayern und dem Chelsea Football Club im Social Web bereits in vollem Gange. Hier hat Chelsea die Nase vorn. Bei Facebook hat Chelsea mehr als 10,2 Millionen Fans, während die Bayern gerade mal auf 3,9 Millionen kommen. Der Social-Media-Dienstleister Socialbakers hat exklusiv für LEAD digital die Facebook-Auftritte der beiden Konkurrenten in den vergangenen 30 Tagen analysiert. 

Hinsichtlich des Fan-Wachstums haben die Münchner einiges zu bieten: mehr als 455.000 User klickten ein Like, das bedeutet eine Zunahme von 13 Prozent. Chelseas Facebook-Freunde wuchsen währenddessen um acht Prozent (ca. 740.000). Für beide Mannschaften waren die vorangegangenen Turnier-Spiele besonders motivierend. Am 25. und 26.April bekundeten mehr als doppelt (Chelsea) bzw. dreimal so viel wie an einem Durchschnittstag ihre Sympathie für den jeweiligen Verein. So bekam der FC Bayern München nach seinem Sieg gegen Real Madrid auf einen Schlag mehr als 45.000 zusätzliche Anhänger. Chelsea mobilisierte, nachdem das Team den FC Barcelona aus dem Turnier geworfen hatte, knapp 58.000 neue Fans.

 

Rühriger sind die Fans des FC Bayern: Die Engagement-Rate beträgt bei den Bayern 0,54 Prozent, bei den Briten 0,07 Prozent. Die Roten sind besonders eifrig dabei, Fotos zu posten, die Anhänger der "Blues" geben gerne Links weiter.

 

Dabei versuchen die Londoner intensiv, das Gespräch auf der Seite in Gang zu halten. Im vergangenen Monat setzten sie insgesamt 278 Posts ab, das sind etwa 9 am Tag. Die Kommunikationsprofis aus der Säbener Straße meldeten sich 169 mal offiziell zu Wort. Das entspricht 5 Posts pro Tag. Daraus ergibt sich folgender Gesprächsverlauf:

 

Die beliebtesten Posts schafften eine Engagement-Rate zwischen 3 und 5 Prozent. Bei den Bayern war es das Foto von Mario Gomez mit dem 2:1 am 17. April 2012.

Bayern vs. Chelsea: Im Social Web haben die Briten bereits gewonnen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht