Socialbakers | | von Annette Mattgey

Amazon vernachlässigt seine Facebook-Fans

Eine große Fan-Schar garantiert noch nicht, dass mit ihr auch ausreichend kommuniziert wird. Was Fan-Engagment angeht, liegt eindeutig ProMarkt vorne. Socialbakers hat die Social Media-Daten aller Elektronik-Fachläden mit mehr als 10.000 Fans zusammengetragen. Grundlage ist das erste Quartal 2013, untersucht wurden quantitavie Kennzahlen wie Fanwachstum, Interaktionen, Viralität, Posting-Frequenz als auch qualitative Aspekte wie Engagement der Fans, die besten Posts oder das
Antwortzeitverhalten der unterschiedlichen Marken. Das gesamte Segment zählt 4,8 Mio. Fans, dies entspricht 19,2 Prozent der aktiven 25 Mio. Fans in Deutschland. Amazon.de ist mit 58 Prozent ungeschlagen an erster Stelle, gefolgt von Saturn Deutschland.

Absolute Fan-Zahlen


Media Markt hat das stärkste relative Wachstum im ersten Quartal erzielt, gefolgt von Redcoon und ProMarkt. Insgesamt ist die Branche um mehr als 750.000 Fans im betrachteten Zeitraum gewachsen. Auf MediaMarkt entfällt knapp 90 Prozent des gesamten Branchenwachstums.

Fan-Wachstum:

 

Die Marke MediaMarkt ist auch sehr stark, was Interaktionen (Likes, Comments, Shares der Fans) angeht: In absoluten Zahlen generiert Media Markt die meisten Interaktionen (rund 241.000), davon 84 Prozent Likes. Amazon schafft es nicht, trotz einer mehr als drei Mal höheren Fanzahl die Community zu aktivieren (nur 75.000 Interaktionen). Dahinter folgen Saturn (65.000), Conrad Electronic (12.000), Euronics (6.000) und Notebooksbilliger.de (4.000). Unter den großen Marken schafft es nur MediaMarkt, eine zufrieden stellende Engagement Rate zu erzeugen. Die Engagement Rate (ER) setzt die Interaktionen und Fans ins Verhältnis und gibt so einen Einblick wie aktiv die Communities als Ganzes sind. Die durchschnittliche ER aller untersuchten Unternehmen beträgt 0,1 Prozent. Vorne liegen die eher kleineren Anbieter ProMarkt und comtech.de.

Engagement-Raten:

 

Beim Posten sind Saturn, MediaMarkt und ALTERNATE besonders eifrig. Der Post Type Status wird am häufigsten verwendet (44 Prozent). Auch Fotos (31 Prozent) sind beliebt.

Postings der Admins:

 

Kundenservice über Soziale Netzwerke nimmt einen immer höheren Stellenwert an. Daher prüfte Socialbakers auch die Kundenfreundlichkeit der Elektronikfachmärkte. Von den über 10.000 verschickten User Posts wurden insgesamt 73 Prozent beantwortet, von den konkreten Anfragen waren es sogar 80 Prozent. Obwohl Saturn und MediaMarkt sehr viele Anfragen erhalten, sind sie sehr zuverlässig und lassen die Fans nicht hängen (Responsequoten zwischen 75  und nahe 100 Prozent). Ganz anders Amazon: Das Unternehmen hat die höchste Anzahl an Fragen erhalten, nach den Socialbakers-Auswertungen jedoch keine beantwortet.

Amazon vernachlässigt seine Facebook-Fans

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht