Facebook | | von Annette Mattgey

Akzeptanz von F-Commerce noch mangelhaft

Nur drei Prozent der Internetnutzer haben bereits über einen Facebook-Shop eingekauft. Für die Zukunft können sich das zumindest 30 Prozent vorstellen. Die Zukunftsaussichten für den Facebook-Commerce sind also eher schwach. Das zeigt die aktuelle Umfrage „Facebook Commerce – Status-Quo, Erfolgsfaktoren und Implikationen“ der Zeppelin Universität Friedrichshafen im Auftrag von Hamburg@work. In der Studie wurden 300 internetaffine Teilnehmer mit einem Durchschnittsalter von 25 Jahren befragt.

Von der Gesamtzahl der Befragten haben bisher nur drei Prozent über einen Facebook-Shop eingekauft. Grundsätzlich planen lediglich 20 Prozent einen solchen Einkauf in naher Zukunft und nur 33 Prozent können sich überhaupt vorstellen, über einen Facebook-Shop einzukaufen. Vorwiegend wird Facebook als Kommunikationskanal genutzt, um mit Freunden im Kontakt zu bleiben, sich zu vernetzen und zu informieren. Dies bekräftigt über die Hälfte der Befragten. 74 Prozent der Studien-Teilnehmer sehen in dem sozialen Netzwerk eher eine Empfehlungs- und Kundendialogplattform als einen relevanten Verkaufskanal.

Verglichen mit vorangegangenen Studien zu diesem Thema, stagniert die Entwicklung. Der Online-Handel über Facebook erfüllt bisher nicht die hochgesteckten Erwartungen der eCommerce-Branche. Dies bestätigt auch der Leiter der Studie Christian Brock: „Aus Kundenperspektive stellt Facebook derzeit noch keinen relevanten Vertriebskanal und ernst zu nehmenden Konkurrenten zum  klassischen eCommerce dar. Kunden sehen in dem sozialen Netzwerk vielmehr eine Dialogplattform, mittels der sie mit Unternehmen in Kontakt treten können. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass Facebook Commerce zukünftig an Bedeutung gewinnen wird, wenn neue Konzepte seitens des Unternehmens entwickelt werden.“

In der Auswertung benennt der Forscher die drei Voraussetzungen - Datensicherheit, Bequemlichkeit und Seriosität - für den zukünftigen Erfolg im Facebook Commerce. Denn das Potenzial ist vorhanden: Von 65 Prozent der Studien-Teilnehmer wird Facebook als eine kompetente Online-Plattform eingeschätzt. 90 Prozent der Befragten finden den Einkauf über das Internet generell als bequem, flexibel, spontan und einfach.

 

Akzeptanz von F-Commerce noch mangelhaft

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht