Lesetipp | | von Annette Mattgey

Wie man mit SEO und Social Media 150.000 App-Downloads schafft

Vor kurzem hat LEAD digital über den Effekt gekaufter Downloads für die eigene App-Performance berichtet, nun macht Alex Genadinik vor, wie man mit SEO und Social Media seine App pushen kann. Dabei setzt er weniger darauf, in den ersten Tagen gleich tausende von Usern zu überzeugen, sondern kontinuierlich Reichweite aufzubauen. Unter SEO-Gesichtspunkten empfiehlt Genadinik, Titel und Beschreibung der App auf Keywords zu optimieren. Seiner Erfahrung nach vernachlässigen 50 Prozent der App-Entwickler diese einfache Tatsache. Wie man die richtigen Keywords findet, dabei hilft das Google Keyword Tool. Um die Zahl der Downloads zu pushen, versucht es Genadinik auch durch die Hintertür: Er richtet einen Bereich auf seiner Website ein, der inhaltlich zur App passt, und optimiert die Website für Google und Co. 

Teil zwei der Strategie: Social Media. Sowohl auf der Website als auch in der mobilen App schlägt er vor, die App zu teilen. Bei seiner App habe das zwar nur ein Prozent des Traffics ausgemacht, aber Kleinvieh macht schließlich auch Mist. Ein weiterer Baustein: die Bewertung. Wer möglichst viele gute Reviews bekommt, kann Apps mit höherer Download-Zahl ausstechen.

Die ganze Geschichte beschreibt Alex Genadinik im Blog Business2community.

Wie man mit SEO und Social Media 150.000 App-Downloads schafft

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht