Sedo | | von Annette Mattgey

Wer will die Prinzen-Domain Georgealexanderlouis.com?

Ein cleverer Geschäftsmann hat sich vorsorglich die Domain georgealexanderlouis.com gesichert. Jetzt steht die royale Plattform beim Domainhändler Sedo zum Verkauf. Nach der Geburt des Royal Babys in London wurde auf der ganzen Welt über den Namen gerätselt, den ihm Prinz William und Herzogin Kate geben würden. Als der Buckingham-Palast den Namen am Mittwochabend vergangener Woche bekannt gab, hat einer besonders schnell reagiert: Der Schweizer Geschäftsmann und Domainhändler Luc-André Biggs. Seit etwa sieben Jahren investiert er in Domains. Bei der Bekanntgabe folgte er dem Instinkt, die Verfügbarkeit der Domain georgealexanderlouis.comzu prüfen und registrierte diese schließlich. Sekunden später waren alle anderen Varianten belegt.

„Ich habe die Domain der Königsfamilie als Geschenk für den Prinzen angeboten, aber sein Onlineauftritt wird unter der offiziellen Domain der Eltern (www.dukeandduchessofcambridge.org) laufen“, so Biggs. „Darüber hinaus teilte mir das Königshaus mit, dass man bereits frühzeitig verschiedene Domains in diesem Zusammenhang eingetragen hätte.“ Deswegen steht die Domain nun bei Sedo, einer Handelsplattform für Domains zum Verkauf. „Wir haben bereits erste Kaufangebote erhalten“ verrät der Investor „aber wir sind uns noch nicht endgültig sicher, was wir mit dem Namen machen werden.“

Wer will die Prinzen-Domain Georgealexanderlouis.com?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht