Millennials | | von Irmela Schwab

Wie Urban Outfitters via Technologie kommunziert

US-Textilhändler Urban Outfitters hat eine jungen Zielgruppe, die sich gerne mit neuer Technologie umgibt. Da liegt es für den Retailer auf der Hand, auch über diese Technologien und Plattformen zu kommunizieren. Auf dem Social Commerce Summit bei der Etail East-Konferenz in Philadelphia erklärte Moira Gregonis, Senior Marketing Manager bei der Modekette, welche Strategie dabei im Fokus steht. Denn auch wenn viele Millennials inzwischen auf eine gesunde Balance zwischen On- und Offline Wert legen: "Unsere Hauptzielgruppe", so Gregonis, "nutzt mobile Geräte, auf denen wir auch sein müssen."

So aktiviert der Händler, der auch in Deutschland zu finden ist, seine Millennials vor allem dadurch, in dem er soziale Kampagnen auf Instagram initiiert, die eine enge, aber lässige Beziehung mit den jungen Konsumenten pflegen - mit dem Ziel, Loyalität aufzubauen. Dazu gehört es auch, ihnen nicht zuviele Bildern von Produkten zu zeigen, sondern auch mal niedliche Welpen. Nachdem ein Urban Outfitter-Mitarbeiter unter dem Hashtag #NormCore etwa Fotos mit seinem neuen Hund gepostet hat, erhielt das Tier-Bild rund 114.000 Likes. Bei der Kampagne #UOOnYou können User ihre erworbenen Urban Outfitter-Kleidungsstücke an sich selbst vorführen. Damit sollen andere Konsumenten motiviert werden,  dieselben Produkte zu kaufen.

Auch in den Filialen kommt Technologie zum Einsatz, um das Einkaufserlebnis zu verbessern. Dazu zählen etwa Push Notifications, Check-in Incentives und Contest Promotions über die App. Spezielle Angebote werden laut Gregonis besonders dann gerne angenommen, wenn sie dem User während des Einkaufens aufs Smartphone gespielt werden und nur für den kurzen Zeitraum des Ladenaufenthalts gültig sind.

In Philadelphia - dem Unternehmenssitz des Händlers - und New York sind außerdem bereits viele Geschäfte mit dem ChargeItSpot ausgerüstet: Eine Säule, an der Kunden ihre Smartphones wieder aufladen können. Ziel ist es, die Kunden ins Geschäft zu locken, sie zum Verweilen einladen - zumindest so lange, bis ihr Handy wieder aufgeladen ist - und dadurch zum Kaufen zu verführen.

Wie Urban Outfitters via Technologie kommunziert

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht